Fußball 2.Bundesliga
Hoffenheim marschiert weiter Richtung Oberhaus

Zweitligist TSG Hoffenheim ist zumindest für einen Tag auf einen Aufstiegsplatz geklettert. Das 3:0 in Osnabrück bedeutete für die Rangnick-Truppe schon den fünften Sieg in Serie.

Zweitligist 1 899 Hoffenheim ist derzeit nicht zu stoppen. Das Team von Trainer Ralf Rangnick kam bei Mitaufsteiger VfL Osnabrück zu einem ungefährdeten 3:0 (2:0)-Erfolg und behielt mit dem fünften Punktspielsieg in Folge als einzige Mannschaft im deutschen Profifußball seine weiße Weste im Jahr 2008. Während die Badener mindestens bis Montag erstmals auf einen Aufstiegsplatz vorrückten, bleibt Osnabrück bei nur drei Punkten Vorsprung auf Rang 15 in großer Abstiegsgefahr.

Vor 15 000 Zuschauern im Stadion an der Bremer Brücke brachten Tore von Chinedu Obasi (16.) und Carlos Eduardo (20.) die Gäste bereits früh auf die Siegerstraße. Zunächst nutzte der Nigerianer Obasi die anfängliche Unordnung in der gegnerischen Abwehr und markierte freistehend aus sieben Metern die Hoffenheimer Führung. Dann legte der Brasilianer Eduardo nur vier Minuten später mit einem Schuss nach schöner Flanke von Zsolt Löw zum 2:0 nach. Kurz vor Schluss sorgte Demba Ba (86.) für die endgültige Entscheidung.

Dagegen konnten sich die Platzherren kaum einmal aus der Umklammerung befreien und blieben im Angriff meist harmlos. Angesichts einer Reihe weiterer guter Chancen für Hoffenheim konnte der VfL sogar froh sein, zur Halbzeit nicht schon höher in Rückstand zu liegen. Nach der Pause wehrten sich die Gastgeber zwar nach Kräften gegen die drohende Niederlage, fanden gegen die kompakte Abwehr des Gegners jedoch kein Mittel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%