Fußball 2.Bundesliga
Ingolstadt will Köppel auch bei Abstieg halten

Horst Köppel soll auch im Fall eines Abstiegs beim FC Ingolstadt 08 bleiben. Der 60 Jahre alte Trainer hatte erst vor zwei Wochen seinen Dienst beim Zweitligisten angetreten.

Horst Köppel soll auch bei einem Abstieg Trainer des Zweitligisten FC Ingolstadt bleiben. "Mein Wunsch ist, dass er bleibt. Er hat bisher einen guten Job gemacht und ist mit Michael Wiesinger eine gute Kombination. Beide sollen einen Neuaufbau einleiten und mit einigen Verstärkungen den sofortigen Wiederaufstieg in Angriff nehmen", sagte Aufsichtsrats-Vorsitzender Peter Jackwerth dem Donaukurier.

Der 60 Jahre alte Köppel hatte bei den Ingolstädtern erst vor zwei Wochen das Amt des entlassenen Thorsten Fink übernommen und seitdem zwei Spiele verloren. Sein Vertrag läuft noch bis zum Saisonende und hätte sich nur beim Klassenerhalt um ein weiteres Jahr verlängert.

Ingolstadt plant für die dritte Liga

Doch an eine Rettung glaubt Jackwerth vor dem Heimspiel des Tabellenvorletzten am Donnerstag gegen den FC St. Pauli nicht mehr. "Wir planen ab sofort für die 3. Liga", sagte er und kündigte an, "dass wir die Mannschaft zusammenhalten wollen".

Der FCI belegt drei Spieltage vor Saisonschluss mit 27 Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Auf den Relegationsplatz haben die Oberbayern bereits sieben Punkte Rückstand, auf den rettenden Platz 15 sind es acht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%