Fußball 2.Bundesliga
Jungwirth am Schienbein operiert

Mittelfeldspieler Daniel Jungwirth vom Zweitligisten FC Erzgebirge Aue ist in München am Schienbein operiert worden. Bei gutem Heilungsverlauf kann der 24-Jährige im Mai wieder ins Reha-Training einsteigen.

Nach seinem Schienbeinbruch ist Daniel Jungwirth vom Zweitligisten FC Erzgebirge Aue in München operiert worden. Das verletzte rechte Bein des Mittelfeldspielers wurde durch das Einsetzen eines Nagels stabilisiert. Bei gutem Heilungsverlauf kann der 24-Jährige bereits im Mai wieder in das Reha-Training einsteigen.

Vor dem Heimspiel gegen 1 860 München am Ostersonntag (15.00 Uhr) fehlen den "Veilchen" derzeit auch die Stammspieler David Siradze wegen einer Adduktorenzerrung, Sebastian Helbig wegen Rückenbeschwerden sowie Uwe Ehlers, der an einem grippalen Infekt laboriert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%