Fußball 2.Bundesliga
Kaiserslautern denkt über Stadion-Umbenennung nach

"Aus wirtschaftlichen Gründen", so Vorstandschef Stefan Kuntz, erwägt Zweitligist 1. FC Kaiserslautern eine Umbenennung des Fritz-Walter-Stadions in der nächsten Spielzeit.

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern erwägt eine Umbenennung des Fritz-Walter-Stadions. "Es könnte sein, dass wir das aus wirtschaftlichen Gründen machen müssen", sagte Vorstandschef Stefan Kuntz dem Mannheimer Morgen (Freitags-Ausgabe).

Die Namensrechte würden aber frühestens in der kommenden Saison verkauft. Kuntz will bei dem sensiblen Thema aber behutsam vorgehen. "Wir werden dem Andenken von Fritz Walter auf jeden Fall Rechnung tragen", sagte der Europameister von 1996. Der Klub befinde sich in einer Phase der Konsolidierung und könne sich keine großen Sprünge erlauben, sagte Kuntz.

Das Stadion auf dem Betzenberg war 1985 anlässlich des 65. Geburtstages des ehemaligen Lauterer Kapitäns und DFB-Ehrenspielführers Fritz Walter umbenannt worden. Wegen finanzieller Probleme des Klubs ist die Stadt Kaiserslautern seit 2003 einzige Gesellschafterin der WM-Arena von 2006.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%