Fußball 2.Bundesliga
Keine Tore in Paderborn

Am 13. Spieltag der 2. Bundesliga haben sich der SC Paderborn und die Spvgg Greuther Fürth mit einem 0:0-Unentschieden getrennt. Der Paderborner Marc Gouiffe à Goufan sah in der 44. Minute die Rote Karte.

Mit dem ersten Punktgewinn nach drei Pleiten in Serie hat Zweitligist SC Paderborn den Abwärtstrend vorerst gestoppt. Die Mannschaft von Trainer Roland Seitz spielte gegen die Spvgg Greuther Fürth trotz 45-minütiger Unterzahl 0:0 und rangiert mit nunmehr 16 Zählern im Tabellenmittelfeld. Derweil blieben die Franken auch im fünften Spiel in Folge ohne Niederlage. Der Abstand auf einen Aufstiegsplatz beträgt aber bereits sieben Punkte.

Die 6 111 Zuschauer im Paderborner Hermann-Löns-Stadion sahen eine Zweitliga-Partie auf äußerst schwachem Niveau. Vor allem die Gastgeber boten im ersten Abschnitt nach den zuletzt ernüchternden Leistungen eine schwache Vorstellung. Fürth hatte zumindest bei einem Kopfball von Hans Henrik Andreasen vor der Pause die Chance zur Führung (29.). Zu allem Überfluss sah Paderborns Marc Gouiffe a Goufan Sekunden vor der Pause von Schiedsrichter Andre Stachowiak (Duisburg) nach einer Tätlichkeit gegen Andreasen die Rote Karte (45.).

Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste mit einem Mann mehr auf dem Feld auf den Führungstreffer. Doch Christian Timm traf aus aussichtsreicher Position nur das Außennetz (53.). Drei Minuten später scheiterte erneut Timm freistehend mit einem Kopfball am glänzend parierenden SC-Keeper Tom Starke.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%