Fußball 2.Bundesliga
Knoten bei Greuther Fürth geplatzt

Die Spvgg Greuther Fürth hat am vierten Spieltag der 2. Bundesliga den lang ersehnten ersten Saisonsieg eingefahren. Die Franken setzten sich bei Erzgebirge Aue mit 3:0 (2:0) durch. Christian Timm traf dabei doppelt.

Der selbsterklärte Aufstiegsaspirant Spvgg Greuther Fürth hat am vierten Spieltag der 2. Bundesliga den ersten Sieg verbucht. Die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann setzte sich bei Erzgebirge Aue mit 3:0 (2:0) durch und überholte in der Tabelle das Team von Gerd Schädlich, das zum dritten Mal in Folge verlor und den schlechtesten Saisonstart seit dem Aufstieg 2003 hingelegt hat. Die Tore schossen Christian Timm (6. und 68.) und Stefan Reisinger (32.).

Aue erwischte vor 11 100 Zuschauern im Erzgebirgsstadion zwar den besseren Start in Spiel, Fürth fand jedoch den Weg ins Tor. Timm traf nach Links-Hereingabe von Reisinger. Das 2:0 erzielte der vor der Saison von 1 860 München gekommene Angreifer, der am Donnerstag 25. Geburtstag feierte, dann selbst. Nach einer maßgeschneiderten Flanke von Daniel Adlung war er per Kopf zur Stelle und traf erstmals nach 29 erfolglosen Spielen seit Mai 2005. Der Szene vorausgegangen war ein gut platzierter Abschlag von Fürth-Keeper Borut Mavric.

Fortan waren die "Veilchen" aus Aue völlig von der Rolle und hatten den "Kleeblättern" aus Fürth nichts mehr entgegenzusetzen. Fast folgerichtig fiel nach 68 Minuten das 3:0, als Timm einen schnellen Angriff erfolgreich abschloss.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%