Fußball 2.Bundesliga
Köln sichert sich drei Punkte im eigenen Stadion

Der 1. FC Köln hat sich mit einem 2:1 (2:1)-Erfolg gegen SV Wehen Wiesbaden drei Punkte gesichert. Im Rhein-Energie-Stadion trafen in Antar und Vucicevic zwei Neuzugänge für Köln.

Der 1. FC Köln darf eine Woche nach dem Dämpfer in Freiburg weiter von der Rückkehr in die Bundesliga träumen. Der vor der Saison als Topfavorit gehandelte Traditionsklub kam zu einem hart erkämpften 2:1 (2:1)-Sieg gegen Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden. Mit 42 Punkten liegen die Kölner unmittelbar an den Aufstiegsplätzen.

Mit seinem ersten Pflichtspieltor für den FC stellte Roda Antar in der 19. Minute die Weichen auf Sieg. Der Libanese überwand Gästekeeper Thomas Richter mit einem spektakulären Fallrückzieher. Mit seinem ersten Ligator für die Geißböcke erhöhte Nemanja Vucicevic auf 2:0 (21.). Die Gäste aus Hessen kamen durch Bakary Diakite (45.) zum Anschlusstreffer. Wehens Ales Kokot verpasste in der 60. Spielminute per Foulelfmeter den möglichen Ausgleich, in der 79. Minute sah Teamkollege Marco Kopilas die Rote Karte.

Für den Paukenschlag aus Kölner Sicht sorgte Trainer Christoph Daum mit der Mannschaftsaufstellung. Torjäger Milivoje Novakovic bekam "einen Schuss vor den Bug" (Daum) und saß zunächst auf der Bank. Für den Führenden der Torschützenliste spielte Kapitän und Abwehrchef Kevin Mckenna Mittelstürmer. Vor 40 000 Zuschauern im gewohnt gut besetzten Kölner Stadion löste das Traumtor von Antar nach einer lausigen Anfangsviertelstunde ein wenig den Knoten bei beiden Teams.

Richtig munter wurde es im zweiten Durchgang, weil auch die Gäste wesentlich besser ins Spiel kamen. Nach einer Stunde kochten die Emotionen über, weil Schiedsrichter Manuel Gräfe den von Kokot verwandelten Foulelfmeter zurückpfiff. Weil sich Gäste-Trainer Christian Hock fürchterlich aufregte, musste er auf die Tribüne.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%