Fußball 2.Bundesliga
Kölns Pokalhelden wollen gegen Rostock nachlegen

Am neunten Spieltag der 2. Bundesliga ist Spitzenreiter Hansa Rostock heute zu Gast beim 1. FC Köln. Die "Geißböcke" wollen nach dem Pokaltriumph über Schalke nachlegen. Essen empfängt derweil den Karlsruher SC.

Der neunte Spieltag der 2. Bundesliga wird am heutigen Sonntag (14 Uhr/live bei arena) mit fünf Partien fortgesetzt. Das Spitzenspiel steigt dabei im Rheinenergie-Stadion. Dort empfangen die Pokalhelden des 1. FC Köln Spitzenreiter Hansa Rostock. Der Karlsruher SC ist derweil zu Gast bei Rot-Weiss Essen und hofft auf einen Ausrutscher Rostocks.

Köln braucht drei Punkte

Unter der Woche hat der 1. FC Köln die Fans mit einer Spitzenleistung im Pokal besänftigt. Nach drei sieglosen Spielen im Unterhaus schlugen die Rheinländer Schalke 04 mit 4:2 nach Verlängerung und zeigten auch endlich ihre spielerischen Fähigkeiten. Gegen Hansa Rostock muss die Mannschaft von Trainer Hanspeter Latour den nächsten Sieg einfahren, um nicht den Anschluss an die Aufstiegsränge zu verlieren. Die Gäste können dagegen befreit aufspielen. Dennoch wollen die Hanseaten ihre Spitzenposition verteidigen.

Von einem Ausrutscher Rostocks könnte der Karlsruher SC profitieren. Die Badener sind zu Gast bei Rot-Weiss Essen und würden bei einem Sieg die Spitze übernehmen, sofern Rostock in Köln nicht gewinnt. Die Hausherren verspielten vor Wochenfrist einen sicher geglaubten Sieg gegen Paderborn in der Schlussminute und wollen die verlorenen Punkte gegen den KSC wiederholen. Mit einem Dreier könnte sich der Aufsteiger von den Abstiegsrängen distanzieren.

"Zebras" in Burghausen zu Gast

Nach einer überaus erfolgreichen Woche ist der MSV Duisburg zu Gast bei Wacker Burghausen. Die "Zebras" siegten am vergangenen Spieltag nach 0:2-Rückstand mit 5:3 in Fürth, am vergangenen Mittwoch warf die Mannschaft von Trainer Rudi Bommer Leverkusen aus dem Pokal. Mit einem Sieg bei den Bayern könnten die Meidericher vorerst auf einen Aufstiegsrang klettern. Burghausen dagegen braucht unbedingt drei Punkte. Mit nur vier Zählern steht Wacker am Tabellenende. Der Abstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz beträgt bereits vier Punkte.

Der SC Paderborn empfängt unterdessen die Spvgg Unterhaching. Die Gäste kamen vor einer Woche zu einem 0:0-Remis gegen den 1. FC Köln. Damit sind die Münchner seit zwei Spielen ungeschlagen. Mit einem weiteren Erfolgserlebnis würde Haching sich vorerst von den Abstiegsrängen verabschieden. Paderborn dagegen steht überraschend auf dem sechsten Tabellenplatz und würde sich mit einem Sieg in der Spitzengruppe festsetzen.

Offenbach gegen Aue gefragt

Die Kickers Offenbach hoffen derweil gegen Erzgebirge Aue auf den zweiten Saisonsieg. Sechs Punkte, Tabellenplatz 16 - Offenbach muss langsam aber sicher Zähler sammeln, um den Anschluss nicht zu verlieren. Aue könnte einen Befreiungsschlag landen und sich vom unteren Tabellendrittel vorerst absetzen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%