Fußball 2.Bundesliga
Krawalle bei Frauen-Zweitligaspiel befürchtet

Wegen befürchteter Fan-Ausschreitungen wurde das rheinische Derby zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln in der 2. Frauen-Bundesliga vom 29. auf den 27. November vorverlegt.

Das rheinische Derby in der 2. Frauen-Bundesliga zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln wurde unter anderem aus Angst vor Hooligan-Ausschreitungen vom 29. auf den 27. November vorverlegt. Dies berichtet der Kölner Express (Freitagausgabe).

Die Leverkusener Polizei hatte erhebliche Sicherheitsbedenken angemeldet, weil auch die Bayer-Profis am 29. November gegen den VfB Stuttgart antreten. Sie befürchtete aber auch den Besuch Kölner Hooligans.

Er freue sich immer, wenn die Frauen Aufmerksamkeit erregten, sagte Friedrich Neukirch, der für den Frauenfußball zuständige Vizepräsident der Kölner, "aber Beachtung durch Hooligans brauchen wir nicht". Der Meinung ist auch Meinolf Sprink, Kommunikations-Leiter der Bayer Fußball Gmbh: "Frauenfußball ist bisher mehr ein Familienfest. Aber da wird es um den Aufstieg gehen, bei Ausschreitungen bekäme das Spiel eine Fratze."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%