Fußball 2.Bundesliga
KSC marschiert im Schongang Richtung Bundesliga

Die Rückkehr in die Bundesliga ist dem Karlsruher SC wohl nicht mehr zu nehmen. Nach dem 3:1-Sieg gegen den TuS Koblenz beträgt der Vorsprung des KSC auf einen Nichtaufstiegsplatz in Liga zwei weiterhin neun Punkte.

Der Aufstieg des Karlsruher SC in die Bundesliga ist so gut wie besiegelt. Der Spitzenreiter der 2. Liga setzte sich am 29. Spieltag 3:1 (1:1) gegen den vom Abstieg bedrohten TuS Koblenz durch und hat damit seinen komfortablen Vorsprung auf die Verfolger behalten. Edmond Kapllani (5.), Massimilian Porcello (67.) und Giovanni Federico (90.) erzielten die Treffer für den KSC, der sich von der jüngsten 0:2-Pleite bei 1 860 München erholt zeigte. Phillip Langen (16.) hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt.

Vor 27 700 Zuschauern im Wildparkstadion erzielte Kapllani mit seinem 15. Saisontor zwar die frühe Führung für die Gastgeber, der KSC agierte aber trotz des Vorsprungs nicht souverän und kassierte nur elf Minuten später den Ausgleich. Im Anschluss an den Treffer der TuS wirkten die Karlsruher verunsichert. Die Badener konnten von Glück sprechen, dass die Koblenzer Anel Dzaka (34.) und Rüdiger Ziehl (43.) hochkarätige Chancen vor der Pause vergaben.

Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Gastgeber und entwickelten mehr Druck im Spiel nach vorne. Die beste Gelegenheit in dieser Phase konnte Innenverteidiger Maik Franz nicht nutzen, sein Schuss aus kurzer Distanz wurde von Joshua Grenier auf der Torlinie geklärt (56.). Besser als Franz machte kurz darauf Porcello mit einem Freistoß-Treffer. Torjäger Federico sorgte in der Nachspielzeit für den Endstand.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%