Fußball 2.Bundesliga
Lautern will Toppmöller für den Aufsichtsrat

Im Kampf um die Existenz hat der 1. FC Kaiserslautern seinen Ex-Star Klaus Toppmöller um Hilfe gebeten. Der Zweitliga-Klub offerierte dem derzeitigen Nationaltrainer Georgiens einen Sitz im Aufsichtsrat.

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern will im Kampf um die Existenz auf die Hilfe des Rekordtorschützen Klaus Toppmöller zurückgreifen. Der georgische Nationaltrainer soll allerdings nicht Coach Kjetil Rekdal ablösen, sondern sein Fachwissen im Aufsichtsrat der Pfälzer einbringen. Der Tabellen-Drittletzte hat Toppmöller, der zuletzt seine Unterstützung angeboten hatte, einen Sitz in dem Gremium offeriert.

Der 56 Jahre alte Toppmöller, der seinen Vertrag in Georgien ungeachtet eines möglichen Engagements bei den Pfälzern demnächst verlängern möchte, will in den kommenden Tagen über das Angebot der Lauterer entscheiden. Toppmöller, der in 204 Bundesligaspielen 108 Treffer für den FCK erzielte, hatte in der Vergangenheit stets seine Verbundenheit mit den "Roten Teufeln" betont und galt bei sämtlichen Trainerwechseln in den vergangenen Jahren immer als heißer Anwärter auf den Posten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%