Fußball 2.Bundesliga
Linz folgt Straka als Trainer von LR Ahlen

Paul Linz wird neuer Coach von Zweitligist LR Ahlen. Der 49-Jährige tritt die Nachfolge von Frantisek Straka an, der am Dienstag seinen Rücktritt erklärt hatte. Linz war bis Mai Trainer bei Eintracht Trier.

Zweitligist LR Ahlen hat einen neuen Trainer gefunden. Paul Linz wird bei den Westfalen ab sofort auf der Bank sitzen, bestätigte Präsident Helmut Spikker am Mittwochabend dem DSF. Der 49 Jahre alte Linz, bis Mai dieses Jahres verantwortlicher Coach beim Zweitliga-Absteiger Eintracht Trier, tritt die Nachfolge von Frantisek Straka an. Straka war am Dienstag von seinem Amt zurückgetreten. Linz wird bereits am Freitag im Kellerduell gegen den 1. FC Saabrücken an der Seitenlinie stehen.

"Er kennt jeden Spieler"

"Ich habe den unterschriebenen Vertrag von Linz erhalten", sagte Spikker: "Schon morgen wird er seine Arbeit beginnen. Er kennt die Liga wie kaum ein Anderer, er kennt jeden Spieler unserer Mannschaft, so dass wir nicht viel Zeit brauchen, um die Arbeit aufzunehmen."

Ahlen ist für Linz im Unterhaus bereits die vierte Trainerstation, nachdem er zuvor schon für den SV Meppen, die Stuttgarter Kickers und Trier tätig war. Das Training am Mittwoch hatte noch Co-Trainer Thomas Kastenmaier, einst Bundesligaprofi bei Borussia Mönchengladbach und Bayern München (191 Spiele/41 Tore), geleitet.

Der 47 Jahre alte Straka hatte nach der 0:2-Pleite in der vergangenen Woche bei der Spvgg Unterhaching persönliche Konsequenzen gezogen. Die Westfalen konnten in dieser Spielzeit als einziges Profiteam bei vier Unentschieden und sechs Niederlagen noch keinen Sieg verbuchen und rangieren auf dem vorletzten Tabellenplatz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%