Fußball 2.Bundesliga
"Löwen" gehen im Wildpark auf Punktejagd

Mit drei Partien wird der 14. Spieltag der 2. Bundesliga heute fortgesetzt. Dabei empfängt der Karlsruher SC den Tabellenzweiten 1 860 zum Topspiel. Aachen will mit einem Sieg gegen Paderborn weiter nach oben klettern.

Der 14. Spieltag der 2. Bundesliga geht heute ab 15 Uhr (live bei Premiere) nur mit drei Begegnungen weiter. Das Topspiel steigt dabei im Karlsruher Wildparkstadion, wo der KSC den Tabellenzweiten 1 860 München empfängt.

Sowohl Karlsruhe als auch die "Löwen" befinden sich im Moment in einer guten Form. Die Gastgeber konnten in den vergangenen Wochen drei Siege in vier Spielen einfahren, 1 860 ist seit fünf Partien ungeschlagen und hat seine letzten beiden Auswärtsspiele gewonnen.

Masmanidis fehlt dem KSC

KSC-Trainer Edmund Becker muss gegen den Klub aus der bayrischen Landeshauptstadt allerdings auf Mittelfeldspieler Ioannis Masmanidis verzichten. Der 22-Jährige ist gelb-gesperrt und wird durch den Südafrikaner Bradley Carnell ersetzt, der wieder fit ist. Christian Hassa und Jiri Kaufman fehlen dagegen weiterhin mit Muskelverletzungen. Während Hassa zum Braunschweig-Spiel wieder fit sein dürfte, fehlt Angreifer Kaufman noch die ganze Vorrunde.

Die "Löwen" verfügen über eine der stabilsten Abwehrreihen der Liga und haben in der Offensive mit 21 Toren bisher kräftig zugelangt. Mit vier Siegen und insgesamt 13 Zählern sind die Sechziger das auswärtsstärkste Team der Liga.

Paderborn gastiert in Aachen

Im Heimspiel gegen Aufsteiger SC Paderborn will Alemannia Aachen seine positive Serie weiter fortsetzen. Die seit drei Spieltagen ungeschlagene Mannschaft von Trainer Dieter Hecking will am Tivoli den dritten Sieg in Folge einfahren. Allerdings sind die Alemannen gewarnt: Paderborn ist sogar seit vier Partien unbezwungen und hat auswärts bereits zweimal gewonnen. Viele Tore sind beim Duell in der Kaiserstadt beinahe garantiert. Aachen (25 Tore) und Paderborn (24) stellen neben Cottbus (24) die torhungrigsten Mannschaften der Liga.

Auf Aachener Seite fehlen wird Thomas Stehle. Der Abwehrspieler absolviert nach seiner Operation am Sprunggelenk noch ein Reha-Programm. Letztmalig trafen die Alemannia und Paderborn in der Saison 1998/99 aufeinander. Damals verloren die Aachener zu Hause mit 2:3, auswärts gab es eine 0:2-Niederlage. In der Saison 1997/98 trennten sich beide Vereine zweimal unentschieden. Bisher trafen die Mannschaften nur in der Regionalliga aufeinander. Im Vorverkauf sind bereits 16 500 Karten an den Fan gegangen.

Haching empfängt Offenbach

Im heimischen Sportpark erwartet die Spvgg Unterhaching Zweitliga-Rückkehrer Kickers Offenbach. Vor der richtungsweisenden Partie zeigt die Formkurve beider Kontrahenten in unterschiedliche Richtungen. Durch zwei Siege in Serie hat Haching die Abstiegsränge vorerst verlassen, der OFC befindet sich nach drei aufeinanderfolgenden Niederlagen auf Talfahrt.

Verzichten muss die Spvgg auf den gelb-gesperrte Christoph Teinert, der vergangene Woche in Dresden durch zwei Tore maßgeblich zum ersten Auswärtserfolg der Mannschaft von Trainer Harry Deutinger beitrug.

Zwei Spiele abgesagt

Die Begegnungen zwischen Ahlen und Rostock sowie Siegen gegen Freiburg sind abgesagt worden. Abgeschlossen wird der 14. Spieltag am Montag mit der Partie Energie Cottbus gegen die Spvgg Greuther Fürth.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%