Fußball 2.Bundesliga
"Löwen" pirschen sich an Ahlen ran

1 860 München hat am 20. Spieltag der 2. Bundesliga einen 2:1 (1:0)-Sieg gegen Aufsteiger Rot-Weiss Ahlen gefeiert. Bierofka (1.) und Rukavina (69.) trafen für die "Löwen".

1 860 München hat die Chaos-Tage in der Vereinsführung zumindest sportlich gut weggesteckt. Die Mannschaft von Coach Marco Kurz bezwang in der 2. Bundesliga Rot-Weiss Ahlen verdient mit 2:1 (1:0). Durch den ersten Heimsieg seit dem 29. Oktober 2008 dürfte die seit der Amtsübernahme von Sportdirektor Miroslav Stevic schwelende Trainerdiskussion zumindest vorerst beendet sein.

Die Tore für die Löwen erzielten Daniel Bierofka bereits nach 20 Sekunden und der Ex-Dortmunder Antonio Rukavina (69.). Rene Müller (82.) sorgte per Kopfball für den Endstand. Ahlen kassierte die vierte Auswärtsniederlage in Folge, bleibt in der Tabelle aber mit einem Punkt Vorsprung vor 1 860.

Vor 18 000 Zuschauern in der Münchner Arena erwischten die Gastgeber einen Traumstart. Nach einer Flanke von Stefan Aigner war Kapitän Bierofka mit dem Kopf zur Stelle und nickte überlegt ins lange Eck zur schnellen Führung ein.

Danach mussten die Löwen allerdings gleich zwei personelle Rückschläge hinnehmen: Danny Schwarz (Muskelverletzung/17.) und Torschütze Bierofka (Prellung/19.) mussten ausgewechselt und durch Sascha Rösler sowie Torben Hoffmann ersetzt werden. An der Feldüberlegenheit der Gastgeber, die durch einen Pfostenschuss von Rösler in der 37. Minute knapp den zweiten Treffer verpassten, änderte das nichts.

Ahlen bemühte sich in der zweiten Halbzeit zwar mehr um die Offensive, kam aber kaum einmal gefährlich vor das von Philipp Tschauner gehütete Tor. Die beste Chance für das Team von Trainer Christian Wück vergab in der 59. Minute Kevin Großkreutz. 1 860 blieb die gefährlichere Mannschaft und sorgte durch Rukavina zehn Minuten später nach einem schönen Konter für die Entscheidung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%