Fußball 2.Bundesliga
"Löwen" werden zu Kasse gebeten

Weil sich unter den Fans des Zweitbundesligisten TSV 1 860 München zu viele Pyromanen befinden, müssen die "Löwen" jetzt 3 000 Euro Geldstrafe an den DFB zahlen.

Mit einer Geldstrafe von 3 000 Euro wegen unsportlichen Verhaltens in zwei Fällen hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) den Zweitligisten 1 860 München belegt. Vor dem Punktspiel bei Carl Zeiss Jena am 23. Februar (1:3) war im Fanblock der "Löwen" eine Rauchbombe gezündet worden. Zudem wurden im Verlauf der ersten Halbzeit eine Rauchbombe und ein bengalisches Feuer auf die Laufbahn geworfen. Im Spiel gegen den FC Augsburg am 16. März (0:3) waren Rauchbomben hinter beiden Toren gezündet worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%