Fußball 2.Bundesliga
Mainz 05 vor Aufstieg in die Bundesliga

Der FSV Mainz 05 steht nach einem 2:0 (0:0)-Auswärtssieg am 33. Spieltag der 2. Bundesliga beim Aufstiegskonkurrenten Greuther Fürth mit einem Bein im Fußball-Oberhaus.

Der Karnevalsverein muss seine Aufstiegsfeier nochmal um mindestens eine Woche verschieben. Der FSV Mainz 05 steht nach dem vorletzten Spieltag in der 2. Bundesliga schon mit einem Bein eine Spielklasse höher, braucht aber beim Saisonfinale am kommenden Sonntag gegen Rot Oberhausen-Weiß noch mindestens ein Unentschieden, um sicher die sofortige Rückkehr perfekt zu machen.

Durch ein 2:0 (0:0) bei der Spvgg Greuther Fürth, die ihre eigenen Aufstiegsambitionen mit 53 Punkten mal wieder ad acta legen musste, liegen die Mainzer mit 60 Zähler weiter auf dem zweiten Rang in der Tabelle. Der Vorsprung auf den weiter drittplatzierten 1. FC Nürnberg, der bei Hansa Rostock über ein 0:0 nicht hinauskam, beträgt drei Punkte. Beide Klubs haben dieselbe Tordifferenz. Vor 13 300 Zuschauern im Fürther Ronhof erzielten Markus Feulner (61.), der nach der Saison zu Borussia Dortmund wechselt, und Elkin Soto (89.) die Tore für die Gäste. Der Fürther Marino Biliskov sah in der 80. Minute nach einer Tätlichkeit die Rote Karte. Zuvor hatten sich zunächst die Gastgeber bemüht, ihre Minimalhoffnung Wirklichkeit werden zu lassen.

Die mutmaßliche Führung in der zwölften Minute nach einem Lattentreffer musste Schiedsrichter Kurt Kirchner aber aberkennen: "Abstauber" Sami Allagui stand bei seinem Kopfball im Abseits. Der Angreifer hatte schließlich auch Pech, als er in der 43. Minute nur den Pfosten traf.

Auf der Gegenseite verhinderte der ausgezeichnete Torhüter Stephan Loboue die Gastgeber zweimal in Klassemanier die Mainzer Führung (21., 32.). Fürth musste auf Sieg spielen, Mainz, das seit 1927 nie im Ronhof gewonnen und zudem die letzten sieben Spiele gegen die Spvgg verloren hatte, wollte ein Tor - und bekam es nach weiteren Chancen auf beiden Seiten schließlich auch. Nach Vorarbeit von Miroslav Karhan zirkelte Feulner den Ball ins Netz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%