Fußball 2.Bundesliga
Mainz bejubelt späten Sieg in Ingolstadt

Der FSV Mainz 05 bleibt durch ein knappes 4:3 beim FC Ingolstadt im Aufstiegsrennen. Aristide Bance traf in der Schlussphase zum Auswärtssieg der Rheinhessen.

Auch unter den Augen des künftigen Trainers Horst Köppel wartet der abstiegsbedrohte Zweitligist FC Ingolstadt weiter auf den ersten Sieg des Jahres. Die nach der Trennung von Thorsten Fink durch Interimstrainer Michael Wiesinger betreuten Oberbayern verloren gegen den Bundesliga-Aspiranten durch einen Torwartfehler von Michael Lutz in einer turbulenten Begegnung 3:4 (1:1) und bleiben weiter im Tabellenkeller.

Ingolstadt, das Köppel als Überraschungs-Coup nach der Begegnung als neuen Chefcoach vorstellte, verpasste damit allerdings die Chance, zumindest vorübergehend nach Punkten mit Hansa Rostock auf dem ersten Nichtabstiegsplatz gleichzuziehen.

Vor 5 217 Zuschauern, unter denen auch Köppel weilte, trafen Michael Wenczel (27.), Andreas Neuendorf (58.) und Vratislav Lokvenc (64.) für die Gastgeber. Nikolce Noveski (34.), Srdjan Baljak (49./70.) und Aristide Bance (85.) sicherten den Gästen den etwas schmeichelhaften Auswärtserfolg in einer packenden Partie mit vielen Torraumszenen. Zu allem Überfluss sah Malte Metzelder wegen eines Ellenbogenschlags gegen Bance in der 90. Minute noch die Rote Karte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%