Fußball 2.Bundesliga
Mainz empfängt Fürth, "Fohlen" gegen Hoffenheim

Mit fünf Partien wird heute der 19. Spieltag in der 2. Bundesliga fortgesetzt. Das Topspiel steigt dabei in Mainz, wo der FSV die Mannschaft der Spvgg Greuther Fürth empfängt.

Heute wird in der 2. Bundesliga der 19. Spieltag mit fünf Partien fortgesetzt. Dabei empfängt Absteiger FSV Mainz 05 die Spvgg Greuther Fürth zum Topspiel. Beide Teams rangieren hinter Tabellenprimus Borussia Mönchengladbach punktgleich auf einem Aufstiegsplatz und könnten mit einem "Dreier" die namhafte Konkurrenz vorerst auf Distanz halten. Gegen die Auswärts so defensivstarken Franken (erst neun Gegentore) muss das Team von Jürgen Klopp zwar auf den gelbgesperrten Daniel Gunkel verzichten, mit Felix Borja kehrt jedoch ein treffsicherer Stürmer in die Mannschaft zurück.

Definitiv an der Tabellenspitze bleiben wird die Mannschaft von Borussia Mönchengladbach. Mit fünf Punkten Vorsprung im Gepäck reisen die "Fohlen" zum Aufsteiger 1 899 Hoffenheim. Die von Ralf Rangnick trainierten Gastgeber, die in der laufenden Spielzeit bereits drei Heimpleiten hinnehmen mussten, könnten mit einem dreifachen Punktgewinn doch noch ein Wörtchen im Aufstiegskampf mitreden.

Paderborn mit neuem Trainer

Im Kampf um den Einzug in die Bundesliga hat der SC Freiburg längst eingegriffen. Die Breisgauer müssen nun die Reise zum Tabellenschlusslicht SC Paderborn antreten. Ein Selbstläufer dürfte die Partie gegen die Ostwestfalen jedoch nicht werden. Die SC-Verantwortlichen wollen den Gang in die Drittklassigkeit unbedingt vermeiden und haben sich kurz vor dem richtungsweisenden Spiel von Trainer Holger Fach getrennt. Nun soll Neu-Trainer Pavel Dotchev, der bereits in der Vergangenheit mit Paderborn Erfolge verbuchen konnte, die fast schon unmögliche Mission "Klassenerhalt" erfüllen.

Nach zuletzt drei Siegen in Folge konnte sich der FC Augsburg vorerst aus der Abstiegszone befreien. Nun empfängt die Mannschaft von Trainer Ralf Loose die bereits seit sechs Spielen ungeschlagene TuS Koblenz. Beide Teams, derzeit punktgleich in der Tabelle, könnten sich mit einem weiteren Sieg wohl vorerst aller Abstiegssorgen entledigen.

Zum Aufeinandertreffen der Aufsteiger kommt es in Osnabrück. Dort empfängt der seit drei Partien ungeschlagene VfL die seit zehn Spielen sieglose Mannschaft vom SV Wehen Wiesbaden. Für VfL-Coach Claus-Dieter Wollitz zählt demnach nur ein Sieg. Ein "Dreier" würde den 13. der Tabelle ein kleines Polster auf die Abstiegsränge bescheren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%