Fußball 2.Bundesliga
Mainz will über Rostock zurück an die Spitze

Mit einem Sieg bei Hansa Rostock möchte sich Mainz 05 wieder an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga setzen. Nürnberg ist mit Trainerdebütant Michael Oenning zu Gast in Wiesbaden.

Dem FSV Mainz 05 steht im Spitzenspiel des vierten Spieltages der 2. Bundesliga beim Erstliga-Absteiger Hansa Rostock eine schwere Auswärtshürde bevor. Während die Mainzer in dieser Saison noch ungeschlagen sind, mussten die Rostocker vor der Länderspielpause beim 0:1 in Freiburg ihre erste Saison-Niederlage hinnehmen.

Allerdings konnten die Hanseaten drei ihrer bislang vier Pflicht-Heimspiele gegen Mainz gewinnen (eine Niederlage). Die Mainzer hingegen sind saisonübergreifend seit fünf Partien ungeschlagen (inklusive Pokal).

Freiburg will "weiße Weste" wahren

Aufstiegsaspirant SC Freiburg, derzeit Vierter, tritt beim elftplatzierten FC Augsburg an. Der FCA hat von seinen vergangenen sechs Heimspielen nur eines verloren. Freiburg ist in dieser Spielzeit noch ungeschlagen.

Beim Gastspiel des 1. FC Nürnberg beim SV Wehen Wiesbaden feiert Michael Oenning sein Debüt als Cheftrainer. Bei den in dieser Saison noch auf den ersten Saisonsieg wartenden Wehenern will der "Club" nach dem 2:2-Unentschieden gegen Alemannia Aachen den zweiten "Dreier" einfahren.

Die Spvgg Greuther Fürth empfängt die TuS Koblenz. Fürth hat vier seiner vergangenen fünf Zweitliga-Heimspiele gewonnen (ein Unentschieden). Die letzte Heimniederlage kassierte die Spvgg am 16. März 2008 mit 0:1 gegen Koblenz. Die Koblenzer sind als einziges deutsches Profiteam in dieser Saison noch ohne Gegentor.

In dem Spiel VfL Osnabrück gegen den FSV Frankfurt treffen zwei bislang noch sieglose Teams im direkten Duell aufeinander.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%