Fußball 2.Bundesliga
Mainzer Pekovic fraglich, Spielersuche dauert an

Wegen einer Knieprellung bangt der FSV Mainz 05 vor dem Heimspiel gegen den VfL Osnabrück um den Einsatz von Milorad Pekovic. Ein neuer Innenverteidiger lässt noch auf sich warten.

Zweitligist FSV Mainz 05 bangt vor dem Heimspiel am Freitag gegen den VfL Osnabrück (18.00 Uhr/live bei Premiere) um den Einsatz von Milorad Pekovic. Der Mittelfeldspieler laboriert an einer Knieprellung. Definitiv fehlen werden FSV-Coach Jörn Andersen Daniel Gunkel (Innenbanddehnung), Bo Svensson (Reha nach Achillessehnen-OP) und der noch gesperrte Elkin Soto.

Unterdessen läuft bei den Mainzern die Suche nach einem Innenverteidiger weiter auf Hochtouren. FSV-Manager Christian Heidel weilte zuletzt zur Spielerbeobachtung in Rumänien, führte dabei aber noch keine konkreten Vertragsgespräche.

"Das war ein Infobesuch, es gab keine Verhandlungen. Ich wollte einen Eindruck gewinnen, ob ein Spieler ein Kandidat sein könnte. Wir sind mit mehreren Klubs im Gespräch. Aber wir zahlen keine horrenden Ablösesummen", sagte Heidel.

Trainer Andersen wäre eine Verpflichtung allerdings recht: "Wenn sich weitere Spieler verletzen und wir dadurch Punkte verlieren, dann würde ich mir in den Arsch beißen, wenn wir bis dahin nicht noch jemand geholt hätten."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%