Fußball 2.Bundesliga
Meijer wird Geschäftsführer Sport in Aachen

Erik Meijer übernimmt die sportliche Leitung bei Zweitligist Alemannia Aachen und wird Geschäftsführer Sport. Der Vertrag des Niederländers ist zunächst bis Ende 2011 datiert.

Erik Meijer wird neuer Geschäftsführer Sport beim Zweitligisten Alemannia Aachen und tritt damit nominell die Nachfolge des am 29. November entlassenen Sportdirektors Andreas Bornemann an. Der Publikumsliebling hatte nach dem Aufstieg mit der Alemannia 2006 in die Bundesliga seine aktive Laufbahn beendet und wird seine derzeitige Tätigkeit in der Marketingabteilung bis zum 31. Dezember abschließen. Ab 1. Januar 2010 nimmt er dann seinen neuen Job auf. Der Vertrag des Niederländers läuft zunächst bis zum 31. Dezember 2011.

"Ich bin immer ein Mensch gewesen, der Herausforderungen gesucht hat. Deshalb habe ich das Angebot angenommen", sagte der 40-Jährige. Alemannias Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Linden gab die überraschende Personalie am Montagabend im Rahmen einer Charity-Veranstaltung für die Lebenshilfe bekannt. "Es ist mir bewusst, dass mein Name mit anderen, erfolgreicheren Zeiten der Alemannia in Verbindung gebracht wird. Eines muss allen klar sein: Nur weil der Sportchef jetzt Erik Meijer heißt, wird Alemannia Aachen nicht automatisch wieder an diese Zeiten anknüpfen", sagte Meijer.

Meijer bekommt eigenen Etat

Der Ex-Profi verwaltet als Geschäftsführer Sport bei der Alemannia einen eigenen Etat und muss sich bei Transfers nicht noch das Okay von der Geschäftsführung holen. "Mir ist wichtig, dass wir wieder die Identität hinbekommen, für die Alemannia Aachen eigentlich steht. Und es muss dringend Ruhe in den Verein einkehren, damit wir uns wieder aufs Fußballspielen konzentrieren können", sagte Meijer, der insgesamt 104 Pflichtspiele im Trikot der Schwarz-Gelben bestritt.

Als Spieler war Erik Meijer von 2003 bis 2006 für die Schwarz-Gelben aktiv. In 86 Zweitligaspielen erzielte er 20 Tore und führte das Team im Jahr 2006 als Kapitän zum Aufstieg in die 1. Bundesliga. Dazu kommen zehn DFB-Pokalspiele (fünf Tore) und seine unvergessenen Auftritte im Uefa-Pokal. In seinen acht Einsätzen für die Alemannia erzielte der Mittelstürmer in der Saison 2004/2 005 fünf Treffer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%