Fußball 2.Bundesliga
Mitglieder könnten Wende im "Fall Finke" schaffen

Die Mitglieder des SC Freiburg könnten auf einer außerordentlichen Versammlung die beschlossene Ablösung von Trainer Volker Finke kippen. Ein Viertel der Mitglieder muss einen betreffenden Antrag stellen.

Das beschlossene Ende der 16 Jahre dauernden Ära von Trainer Volker Finke sorgt bei Zweitligist SC Freiburg weiterhin für Zündstoff. Obwohl die Breisgauer bereits Robin Dutt als neuen Coach ab der kommenden Saison verpflichtet haben, könnte diese Entscheidung von einer außerordentlichen Mitgliederversammlung gekippt werden.

"Die Leute sind derart emotional geladen, dass sie auch zu solchen Mitteln greifen", sagte Vorstandsboss Achim Stocker im SWR-Fernsehen. Laut Stocker müsste allerdings ein Viertel der Mitglieder einen entsprechenden Antrag stellen, damit es zu einer außerordentlichen Versammlung kommt. Bisher seien aber lediglich drei Anträge eingegangen.

Die Diskussion um Finke hatte nach dem 4:1-Sieg der Freiburger im Punktspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern am Sonntag neue Nahrung erhalten, da einige SC-Profis nach der Partie ein T-Shirt mit der Aufschrift "Wir sind Finke"übergezogen hatten. Die Breisgauer sind seit zehn Spielen ungeschlagen und liegen nur noch einen Punkt hinter einem Aufstiegsplatz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%