Fußball 2.Bundesliga
Mönchengladbach will den ersten Saisonsieg

Zweitligist Borussia Mönchengladbach empfängt heute den Regionalliga-Aufsteiger 1 899 Hoffenheim und will den ersten Saisonsieg feiern. 1 860 München empfängt im Duell der Ex-Bundesligisten den 1. FC Kaiserslautern.

Bundesliga-Absteiger Borussia Mönchengladbach empfängt am zweiten Spieltag der 2. Bundesliga heute (14.00 Uhr) den Regionalliga-Aufsteiger 1 899 Hoffenheim. Die "Fohlen" starteten mit einem Remis in die neue Saison, Hoffenheim unterlag Mitaufsteiger Wehen Wiesbaden mit 2:3.

Die Spvgg Greuther Fürth hat zeitgleich einen weiteren Erstliga-Absteiger zu Gast: Der FSV Mainz 05 gibt seine Visitenkarte bei den Franken ab. Während Mainz durch den 4:1-Auftakterfolg gegen TuS Koblenz gleich in die oberen Tabellenregionen rückte, musste sich Fürths neuer Trainer Bruno Labbadia zum Auftakt mit einem Remis in Aue zufrieden geben.

Im Duell zweier Ex-Bundesligisten empfängt 1 860 München den 1. FC Kaiserslautern. Bereits 40 Mal trafen beide Vereine im Profifußball aufeinander, die Bilanz spricht mit 18 zu elf Siegen klar für die "Roten Teufel". Auch die einzigen beiden Duelle in der 2. Bundesliga gingen an Lautern. Die Münchner "Löwen" präsentierten sich beim 6:2-Erfolg in Augsburg zum Ligaauftakt aber im schon gut in Form, allen voran Stürmer Antonio di Salvo, der gleich drei Mal traf.

Der FC St. Pauli ist bei Carl Zeiss Jena zu Gast. Der Aufsteiger vom Millerntor musste sich zum Auftakt dem 1. FC Köln geschlagen geben, Jena erkämpfte nach 0:2-Rückstand ein 2:2 bei Alemannia Aachen. Zuletzt trafen beide Teams 1998 in der 2. Bundesliga aufeinander, die Partie endete 1:1. Torschütze für die Hamburger war der heutige Trainer André Trulsen.

Komplettiert werden die Spiele heute mit der Begegnung zwischen Kickers Offenbach und Erzgebirge Aue. Während Aue bereits seit zehn Pflichtspielen - die Vorsaison mit eingerechnet - auf einen Sieg wartet, starten die Kickers mit einem 2:0 beim SC Paderborn in die neue Spielzeit. Die bislang einzigen beiden Heimspiele gegen Aus gewann Offenbach in den Vorjahren mit 2:1 und 3:1.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%