Fußball 2.Bundesliga
MSV beweist bei Remis in Jena Moral

Der MSV Duisburg hat am 31. Spieltag einen herben Rückschlag im Kampf um den Aufstieg knapp vermieden. Die "Zebras" kamen bei Aufsteiger Carl Zeiss Jena nach 0:3-Rückstand noch zu einem 3:3.

Mit großer Moral hat Zweitligist MSV Duisburg einen weiteren herben Rückschlag im Kampf um die direkte Rückkehr in die erste Liga abgewendet. Die Elf von Rudi Bommer erreichte beim abstiegsbedrohten Carl Zeiss Jena nach einer desolaten ersten Halbzeit noch ein 3:3 (0:3). Die Zebras bleiben mit nun 54 Punkten Dritter, die Verfolgern Spvgg Greuther Fürth und SC Freiburg (beide 51) könnten am Sonntag aber mit Siegen gleichziehen.

Die auch im dritten Spiel unter Trainer Frank Neubarth ungeschlagenen Jenaer klettern auf Platz 13 und stehen mit 33 Zählern vorübergehend einem Punkt vor einem Abstiegsrang. Fiete Sykora (18./39.) und Christian Fröhlich (34.) trafen für die Thüringer zur vermeintlich sicheren 3:0-Führung, die Ivica Grlic (69./85.) und Klemen Lavric (82.) aber noch egalisierten.

Der MSV fand vor 10 481 Zuschauern im Ernst Abbe Sportfeld zunächst besser in die Begegnung. Bereits in der zweiten Minute traf Lavric per Kopf, doch der Treffer wurde wegen einer vermeintlichen Abseitsposition nicht gegeben. Erst die überraschende Führung durch Sykoras fünftes Saisontor verschaffte den Gastgebern das nötige Selbstvertrauen.

Zunächst setzte Verteidiger Toni Wachsmuth (27.) einen Kopfball an den Pfosten, ehe Fröhlich (34.) nach einer Flanke von Tobias Werner zum 2:0 verwandelte. Fünf Minuten später staubte Sykora zum 3:0 ab. Nach dem Wechsel setzte Duisburg alles auf eine Karte und startete mit Grlics abgefälschtem Freistoß die Aufholjagd.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%