Fußball 2.Bundesliga
Münchner Arbeitssieg gegen das Schlusslicht

Der TSV 1 860 München hat in der 2. Bundesliga nach drei Spielen ohne Sieg in die Erfolgsspur zurückgefunden. Die "Löwen" taten sich beim 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen Schlusslicht Eintracht Braunschweig lange Zeit schwer.

1 860 München hat am 24. Spieltag der 2. Bundesliga einen mühsamen Pflichtsieg gegen das abgeschlagene Schlusslicht Eintracht Braunschweig gefeiert. Nach glänzender Vorarbeit von Daniel Baier erzielte zunächst "Joker" Berkant Göktan in der 80. Minute die späte Führung, bevor Kapitän Gregg Berhalter in der vierten Minute der Nachspielzeit mit einem Foulelfmeter den erst zweiten "Löwen"-Sieg in der Rückrunde besiegelte.

Für die größte Aufregung vor 27 900 Zuschauern in der schwachen ersten Halbzeit sorgte die vermeintliche Tätlichkeit von Berhalter, der in der sechsten Minute dem Braunschweiger Alexandru Golban das Knie in den Unterleib rammte. Schiedsrichter Wolfgang Walz aus Pfedelbach konnte die Situation jedoch nicht einsehen.

Einen Schuss von Baier wehrte Braunschweigs Benjamin Siegert auf der Linie ab, die größte Chance zur Führung für die Gastgeber aber vergab Nemanja Vucicevic, als er mit dem Halbzeitpfiff freistehend aus zwei Metern den Ball am Tor vorbei schoss.

Im zweiten Durchgang verstärkten die "Sechziger" ihre Angriffsbemühungen. Mehr als ein zu Unrecht wegen Abseits aberkanntes Tor von Göktan (69.) kam dabei aber zunächst nicht heraus. Zu wenig durchschlagskräftig waren die Bayern und wenn sie doch einmal zum Schuss kamen, klärte der gute Schlussmann Thorsten Stuckmann.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%