Fußball 2.Bundesliga
Osnabrück verschenkt "Dreier" in Offenbach

Zum Abschluss der Hinrunde trennten sich Kickers Offenbach und der VfL Osnabrück 3:3 (1:1). Thomas Reichenberger hatte den VfL im Alleingang in Führung geschossen, Türker und Toppmöller glichen in der Schlussphase aus.

Dino Toppmöller hat Kickers Offenbach in der 2. Bundesliga vor einer weiteren Heimniederlage bewahrt. Der Stürmer erzielte beim 3:3 (1:1) gegen den VfL Osnabrück in der 85. Minute den späten Ausgleich und verdarb so den großen Auftritt von Thomas Reichenberger. Der VfL-Angreifer hatte mit seinen Saisontoren zehn bis zwölf eine 3:1-Führung des Aufsteigers herausgeschossen. Den möglichen ersten Auswärtssieg verspielte der VfL aber noch leichtfertig.

Dennoch verschaffte sich Osnabrück mit dem zweiten Auswärtspunkt der Saison und insgesamt 20 Punkten ein kleines Polster auf die Abstiegszone. Die Kickers (18) sind in nun fünf Spielen unter ihrem neuen Trainer Jörn Andersen und insgesamt seit elf Spielen sieglos.

Manuel Hornig (19.) für die Gastgeber und Reichenberger (34.) trafen zunächst auf kuriose Weise. Hornig bekam den Ball vor dem 1:0 von VfL-Keeper Frederik Gößling an den Kopf gefaustet, Reichenberger wollte einem Fernschuss von Marcel Schuon ausweichen, fälschte aber den Ball mit dem Rücken zum Ausgleich ab. Einen Blitz-Doppelpack von Reichenberger (55./57.) konterten Suat Türker (69.) und Toppmöller.

Vor 8 219 Zuschauern auf dem Bieberer Berg hatte Offenbach gut begonnen, das 1:0 beflügelte allerdings die Gäste. Spielerisch war der Aufsteiger den Kickers überlegen, zur Halbzeit hätte der VfL eine Führung verdient gehabt. Erst nach dem 3:1 begannen sich die Gastgeber wieder aufzubäumen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%