Fußball 2.Bundesliga
Paderborn beurlaubt Coach Seitz

Zweitligist SC Paderborn hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Roland Seitz getrennt. Das gaben die Ostwestfalen am Samstag in einer Pressemitteilung bekannt. Paderborn hatte die letzten acht Spiele nicht gewonnen.

Der SC Paderborn und Trainer Roland Seitz gehen zukünftig getrennte Wege. Nach einer gründlichen Aufarbeitung der Hinrunde kam das Präsidium zu der Einschätzung, dass die Mannschaft in der Zusammenarbeit mit dem Coach nicht das volle vorhandene Potenzial abruft. Präsident Wilfried Finke informierte Seitz per Telefon über die Entlassung und beginnt nun mit der Suche nach einem Nachfolger.

"Roland Seitz hat alles versucht, um die Mannschaft nach dem plötzlichen Rückzug von Jos Luhukay auf Kurs zu bringen. Wir können aber nicht die Augen davor verschließen, dass wir acht Spiele in Folge nicht mehr gewonnen haben", erläuterten die Präsidiumsmitglieder Wilfried Finke, Josef Ellebracht und Martin Hornberger den Hintergrund für die vorzeitige Trennung.

Nach Einschätzung des Präsidiums steckt im aktuellen Kader mehr Leistungsvermögen, als die Mannschaft in der jüngeren Vergangenheit gezeigt hat. Dennoch will sich der SCP in der Winterpause gezielt verstärken, um den angestrebten Klassenerhalt im zweiten Jahr der Zugehörigkeit zur 2. Bundesliga nicht zu gefährden. Mögliche Neuzugänge sollen indessen nur im Einklang mit dem neuen Trainer verpflichtet werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%