Fußball 2.Bundesliga
Pitroipa und Coulibaly lassen Finke durchatmen

Der SC Freiburg hat mit einem 2:0 im Kellerduell gegen Wacker Burghausen die Talfahrt gestoppt. Die Tore für die Schützlinge des nicht mehr unumstrittenen SC-Trainers Volker Finke erzielten Pitroipa und Coulibaly.

Zweitligist SC Freiburg hat sich durch seinen ersten Saisonsieg aus der Abstiegszone vorläufig ins Tabellenmittelfeld verbessert. Im Kellerderby gegen Schlusslicht Wacker Burghausen feierten die Breisgauer mit 2:0 (0:0) im achten Anlauf durch Tore von Jonathan Pitroipa (55.) und Soumaila Coulibaly (83.) erstmals ein Erfolgserlebnis, während Burghausen nach zuletzt nur einem Punkt aus vier Spielen am Tabellenende schweren Zeiten entgegen sieht.

Vor 11 000 Zuschauern begann Freiburg stürmisch und überlegen, ließ jedoch seine ersten zwei Gelegenheiten zur Führung aus. Die Gäste fanden erst mit zunehmender Spieldauer besser in ihren Rhythmus und bekamen in der Schlussphase des ersten Durchgangs die Partie sogar in den Griff. Allerdings nutzte auch Burghausen gleich fünf gute Chancen nicht. Freiburg, das vor Anpfiff als einzige Mannschaft im Unterhaus noch sieglos gewesen war, konzentrierte sich nach dem erfolgreichen Konter zu Pitroipas Treffer weitgehend auf die Sicherung seines ersten Erfolges und nutzte Burghausens Schlussoffensive bei einem weiteren Entlastungsangriff zur Entscheidung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%