Fußball 2.Bundesliga
Primus Karlsruhe spielt in Jena vor

In den Sonntagspielen der 2. Bundesliga will der Karlsruher SC heute bei Carl Zeiss Jena den nächsten Schritt Richtung Aufstieg machen. Verfolger Rostock tritt in Offenbach an, Duisburg empfängt Fürth.

Der Aufstiegskampf der 2. Bundesliga geht heute (ab 14 Uhr) in die nächste Runde. Dabei ist Tabellenführer Karlsruher SC ist zu Gast beim FC Carl Zeiss Jena. Der KSC stellt das offensivstärkste Team der 2. Bundesliga, muss in Thüringen aber auf den gesperrten Verteidiger Maik Franz verzichten. Jenas Siegesserie von drei Erfolgen wurde am vergangenen Spieltag beim 0:2 des Aufsteigers bei der Spvgg Unterhaching gestoppt.

In Offenbach treffen die heimischen Kickers auf den zweitplatzierten FC Hansa Rostock. Beide Teams konnten in der Rückrunde erst zwei Partien gewinnen. Offenbach stoppte seine Negativserie von vier Niederlagen in Folge mit einem 2:2 bei Rot-Weiss Essen in der Vorwoche. Dino Toppmöller, der gegen Essen beide OFC-Treffer erzielte, fehlt gegen die Ostseestädter gelbgesperrt.

Der MSV Duisburg, derzeit Tabellendritter, trifft in der heimischen Arena auf die Spvgg Greuther Fürth. Mit 16 Punkten gehören die Gäste aus Franken zu den erfolgreichsten Teams der Rückrunde, während der gastgebende MSV zuletzt zwei Partien in Folge verlor. Im eigenen Stadion kassierten die Duisburger, die erneut auf den rot-gesperrten Stürmer Klemen Lavric verzichten müssen, erst eine Niederlage.

Köln kämpft gegen die Heimschwäche

Der 1. FC Köln bestreitet sein Heimspiel gegen die Spvgg Unterhaching. Bei ihren vier letzten Auswärtsauftritten blieb die Spielvereinigung ohne Punktgewinn, gewann dafür aber die letzten beiden Heimspiele jeweils mit 2:0. Die von Christoph Daum trainierten Kölner warten seit drei Ligaspielen auf einen Sieg, von ihren letzten neun Heimspielen gewannen sie nur eins.

Aufsteiger Rot-Weiss Essen tritt im fünften Sonntagspiel auswärts beim SC Paderborn an. Nach zuletzt sieben Punkten aus drei Ligaspielen haben die Gäste aus dem Ruhrgebiet wieder Kontakt zu den Nicht-Abstiegs-Plätzen hergestellt. Gastgeber Paderborn wartet seit drei Spielen auf einen Erfolg und muss gegen Essen auf Abwehrspieler David Fall verzichten, der nach einer fünften Gelben Karte pausieren muss.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%