Fußball 2.Bundesliga
Rekdal wird neuer Trainer in Kaiserslautern

Kjetil Rekdal wird der neue Trainer beim 1. FC Kaiserslautern. Der Norweger spielte in der Bundesliga bereits für Hertha BSC Berlin und Borussia Mönchengladbach. Bisher trainierte Rekdal den belgischen Klub Lierse SK.

Nun ist es also raus: Der ehemalige Berliner und Gladbacher Bundesliga-Profi Kjetil Rekdal ist wie erwartet am Sonntag als neuer Trainer des Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern offiziell präsentiert worden. Der 38 Jahre alte Norweger, der bis zuletzt den belgischen Klub Lierse SK betreute, unterschrieb bei den Pfälzern einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2010.

"Ich bin mit dem Kopf und dem Herz schon jetzt in Lautern", erklärte Rekdal und setzte sich für die anstehende Saison die Rückkehr in die Bundesliga als Ziel: "Es ist eine riesige Herausforderung für mich, diesen Traditionsklub in der kommenden Spielzeit zurück in die erste Liga zu führen. Ich weiß, was hier auf dem Betzenberg möglich ist."

Göbel: "Bei Kjetil hat alles gepasst"

FCK-Vorstandschef Erwin Göbel ist fest vom Erfolg Rekdals überzeugt. "Wir haben in der Trainerfrage ein breites Feld beackert. Uns kam es letztlich auf das Gesamtbild an. Bei Kjetil hat alles gepasst. Jetzt haben wir eine gute Ausgangsbasis für eine Mannschaft mit Perspektive", betonte Göbel.

Der FCK, der die Saison am Sonntag mit einem 2:2 (0:1) gegen den 1. FC Köln beendete, hatte sich am 11. April von Chefcoach Wolfgang Wolf getrennt, nachdem der angestrebte Wiederaufstieg in die Bundesliga in weite Ferne gerückt war. Seitdem fungierte Wolfgang Funkel als Interimstrainer.

Seine ersten Erfolge als Trainer feierte Rekdal, der zuletzt auch bei Hertha BSC Berlin als Nachfolger von Falko Götz gehandelt worden war, bei Valerenga IF Oslo in Norwegen. Dort wurde der ehemalige Mittelfeldspieler 2002 norwegischer Pokalsieger und drei Jahre später auch Meister. Am 22. November 2006 kehrte der 83-malige Nationalspieler als Trainer nach Lierse zurück, wo er zwischen 1990 und 1996 in 181 Spielen 71 Tore geschossen hatte.

Rekdal kämpft mit Lierse noch um den Klassenerhalt

In den kommenden Wochen betreut Rekdal den Traditionsklub aus Lierse noch in sechs Relegationsspielen um den Klassenerhalt in der ersten belgischen Liga. Mitte Juni zieht er dann in die Pfalz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%