Fußball 2.Bundesliga
Rostock macht 1,4 Millionen Euro Verlust

In der abgelaufenen Spielzeit erwirtschaftete Hansa Rostock insgesamt ein Minus von 1,4 Mill. Euro. Auch der aktuelle Saisonetat des Zweitligisten von 16,1 Mill. Euro ist noch nicht völlig gedeckt.

Sportlich läuft es bei Hansa Rostock derzeit rund, finanziell gibt es beim Ostseeklub noch ein paar Baustellen. Der ehemalige Bundesligist hat das Geschäftsjahr 2005/06 mit einem Minus von 1,4 Mill. Euro abgeschlossen. Das teilte der Verein auf seiner Mitgliederversammlung am Donnerstag mit. Auch im mit 16,1 Mill. Euro veranschlagten Etat der neuen Saison klafft noch eine Lücke von 1,2 Mill. Euro, doch Vorstandsvorsitzender Dirk Grabow ist optimistisch, bis zum Saisonende eine schwarze Null schreiben zu können: "Wenn der Zuschauerschnitt sich weiter so positiv entwickelt und die Fernsehgelder durch einen guten Tabellenplatz hoch ausfallen, könnten wir es schaffen."

Hansa ist derzeit punktgleich mit dem Karlsruher SC Tabellenzweiter und tritt am Montag (20.15 Uhr/live im DSF) zum Spitzenspiel im Wildparkstadion an. Dabei kann Trainer Frank Pagelsdorf aus dem Vollen schöpfen. Alle Spieler sind fit. "Die Voraussetzungen für ein gutes Spiel sind optimal. Wir werden trotz der Karlsruher Konterstärke offensiv spielen", kündigte der Coach an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%