Fußball 2.Bundesliga: Rostocker Pleitenserie soll gegen Fürth enden

Fußball 2.Bundesliga
Rostocker Pleitenserie soll gegen Fürth enden

Mit einem Sieg gegen die Spvgg Greuther Fürth will Hansa Rostock heute den ersten Erfolg nach der Winterpause einfahren. Zudem hofft der 1. FC Köln gegen Carl Zeiss Jena auf den ersten Heimsieg unter Christoph Daum.

Mit zwei Niederlagen ist Aufstiegskandidat Hansa Rostock in die Rückrunde der 2. Bundesliga gestartet. Nach den Pleiten gegen Freiburg (0:1) und bei Erzgebirge Aue (0:3) ist die "Hansa-Kogge" auf Rang drei gestürzt und muss bei einer weiteren Niederlage heute (14.00 Uhr) gegen die Spvgg Greuther Fürth wieder um den fast schon sicher geglaubten Aufstiegsplatz bangen. Mit einem Sieg gegen die Fürther soll die Pleitenserie heute beendet werden und das Ziel Aufstieg wieder fest anvisiert werden. Doch die Franken starteten ihrerseits mit zwei überzeugenden Zu-Null-Siegen in die Rückrunde und strotzen derzeit vor Selbstvertrauen.

Wie Hansa Rostock hofft auch Bundesliga-Absteiger 1. FC Kaiserlauterm beim Auswärts-Auftritt beim SC Paderborn auf den ersten Rückrunden-Sieg. Zuletzt traten die "Roten Teufel" auf der Stelle und spielten viermal in Serie Unentschieden. Gegner Paderborn holte unter dem neuen Trainer Holger Fach vier Punkte aus den ersten beiden Rückrundenspielen und feierte mit dem jüngsten 1:0 in Augsburg den ersten Sieg nach neun erfolglosen Begegnungen.

Daum hofft auf ersten Heimsieg

Zudem hofft der 1. FC Köln beim Duell mit Aufsteiger Carl Zeiss Jena auf den ersten Heimsieg unter dem neuen Coach Christoph Daum. Das jüngste 3:1 in Burghausen bedeutete den ersten "Dreier" des Bundesliga-Absteigers nach zuvor vier Spielen ohne Erfolg. Die seit sechs Partien sieglosen Thüringer, die auswärts noch auf ihren ersten Saisonerfolg warten, kassierten zuletzt hingegen drei Niederlagen in Folge. Doch das Hinspiel konnte der Liga-Neuling noch mit 3:2 für sich entscheiden.

Zu einem Duell zweier Aufsteiger erwartet Rot-Weiss Essen den FC Augsburg. Essen, das erst vor drei Tage sein 100-jähriges Jubiläum feiern durfte, wartet seit vier Auftritten auf den vierten Saison-Dreier. Augsburg holte hingegen aus den jüngsten beiden Auswärtsspielen vier Zähler. In der 2. Bundesliga kam es bisher zu drei Aufeinandertreffen beider Klubs. Dabei erzielten die Augsburger noch keinen Treffer, beim 0:0 im Hinspiel gingen sogar beide Mannschaften leer aus.

Seinen Aufwärtstrend fortsetzen will der SC Freiburg im Gastspiel bei der Spvgg Unterhaching. Die Mannschaft des zum Saisonende scheidenden Trainers Volker Finke gewann zuletzt drei Spiele in Folge und setzte sich damit im Mittelfeld der Tabelle fest. Unterhaching dagegen ist bereits seit vier Auftritten sieglos und befindet sich mitten im Abstiegskampf. Das Hinspiel endete nach Toren von Michal Kolomaznik und Roda Antar 1:1.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%