Fußball 2.Bundesliga
"Rote Teufel" wollen weiße Weste wahren

Fünf Partien des siebten Spieltags der 2. Bundesliga stehen heute auf dem Programm. Der daheim unbesiegte 1. FC Kaiserslautern trifft dabei ab 14.00 Uhr auf Erzgebirge Aue, Rostock tritt in Burghausen an.

Der siebte Spieltag der 2. Bundesliga wird heute ab 14.00 Uhr (live bei arena) mit fünf Partien fortgesetzt. Im Fritz-Walter-Stadion empfängt der 1. FC Kaiserslautern den FC Erzgebirge Aue. Die Pfälzer haben ihre ersten drei Heimspiele gewonnen. Nach vier Zählern aus den vergangenen beiden Spielen hat Aue den schwachen Saisonauftakt wettgemacht und den Anschluss an das Tabellenmittelfeld geschafft. Auswärts konnte Erzgebirge aber noch keinen Sieg einfahren.

Am punktspielfreien Wochenende bestritten beide Mannschaften ein Testspiel. Der 1. FC Kaiserslautern gewann sein Spiel beim Oberligisten Eintracht Trier mit 3:0. Der FC Erzgebirge Aue bestritt ein Freundschaftsspiel beim FC Stollberg (Bezirksklasse). Dabei setzte sich das Team von Trainer Gerd Schädlich deutlich mit 9:1 (4:0) durch.

Zeitgleich gastiert Hansa Rostock bei Wacker Burghausen. Rostock ist in dieser Spielzeit noch ungeschlagen und hat bereits 14 Punkte auf dem Konto. Die Gastgeber mussten dagegen bereits vier Niederlagen und insgesamt 17 Gegentore hinnehmen. "Ich erwarte einfach von einem Profi, dass er auf dem Platz alles abruft, kämpft, dem Nebenmann Hilfestellung gibt, dass er bereit ist, Gras zu fressen in einer Phase wie dieser, wo es erst einmal über den Kampf geht, nimmt Wacker-Trainer Markus Schupp seine Spieler vor dem Heimspiel in die Pflicht.

Koblenz ohne Zandi in Paderborn

Der heimstarke SC Paderborn trifft auf die TuS Koblenz. Die Ostwestfalen punkteten in allen Begegnungen in der paragon-arena dreifach. Koblenz wartet dagegen seit drei Spielen auf ein Erfolgserlebnis. Zusätzlich bitter für die Gäste: Neuverpflichtung Ferydoon Zandi, der die Defizite in der Kreativ-Abteilung der TuS ausgleichen sollte, fällt wegen einer langwierigen Virus-Infektion aus.

Noch ohne Sieg sind die Kickers aus Offenbach, die auf Rot-Weiss Essen treffen. Die Gäste blieben in ihren bislang drei Auswärtsbegegnungen ohne eigenen Treffer. "Durch unsere mangelnde Chancenauswertung haben wir uns bisher immer um den verdienten Lob gebracht", kennt auch RWE-Trainer Uwe Neuhaus das Hauptproblem seiner Mannschaft, hofft aber für das Spiel gegen Offenbach aber Besserung.

Der FC Carl Zeiss Jena hat die Spvgg Unterhaching zu Gast. Die in dieser Spielzeit noch sieglosen Unterhachinger spielten in den vergangenen vier Begegnungen dreimal unentschieden. Zusätzlich Motivation sollen die Bayern aus einem Kino-Besuch ziehen. Trainer Harry Deutinger schickte sein Team unter der Woche in den Film "Deutschland. Ein Sommermärchen". "Meine Spieler haben gesehen, was Teamgeist bewirken kann", freute sich der Coach hinterher.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%