Fußball 2.Bundesliga
Saarbrücken tritt gegen 1 860 auf der Stelle

Mit dem tor- und trostlosen Remis gegen 1 860 München kann Zweitliga-Schlusslicht 1. FC Saarbrücken nicht allzu viel anfangen. Während der FCS die "Rote Laterne" behält, verpassen die "Löwen" den Sprung auf Rang eins.

Der TSV 1 860 München hat den möglichen Sprung an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga verpasst. Das Team von Trainer Reiner Maurer kam 16. Spieltag bei Schlusslicht 1. FC Saarbrücken nicht über ein 0:0 hinaus und hat vor dem abschließenden Vorrundenspieltag zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Greuther Fürth. Die Saarländer indes müssen trotz des Achtungserfolgs weiter auf den ersten Heimsieg seit knapp acht Monaten warten.

Vor 7 800 Zuschauern im Saarbrücker Ludwigspark waren die Gäste eine Woche nach der bitteren Heimniederlage gegen Unterhaching (1:4) zunächst die klar bessere Mannschaft. Stürmer Jiayi Shao hatte aber Pech, als FCS-Keeper Peter Eich einen Schuss des Chinesen mit letzter Kraft von der Linie befördern konnte (12.). In der Folge erarbeiteten sich die kämpferisch überzeugenden Hausherren die klareren Chancen. Doch der Slowake Henrich Bencik scheiterte gleich zweimal am aufmerksamen "Löwen"-Keeper Timo Ochs (21./27.).

Nach dem Wechsel dominierten die vom ehemaligen Münchner Coach Rudi Bommer trainierten Saarbrücker die Partie eindeutig, fanden aber immer wieder ihren Meister in Torhüter Ochs. Allein Unglücksrabe Bencik scheiterte (56./60.) in der Drangphase erneut zweimal an dem 24-Jährigen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%