Fußball 2.Bundesliga
SC Freiburg in Aachen gefordert

Am sechsten Spieltag der 2. Bundesliga muss der SC Freiburg bei Alemannia Aachen die Tabellenführung bestätigen. Der punktgleiche 1. FC Kaiserslautern empfängt FSV Frankfurt.

Zur sechsten Runde der 2. Bundesliga muss Tabellenführer SC Freiburg heute (14 Uhr) die Hürde Alemannia Aachen nehmen. Der kriselnde Traditionsklub 1 860 München kann sich im Bayern-Derby gegen den FC Ingolstadt weiter aus dem Tabellenkeller schießen.

Nach dem Coup im DFB-Pokal gegen Erstliga-Überraschungsteam 1 899 Hoffenheim wollen die Breisgauer den Rückenwind nutzen, um die Tabellenführung zu behaupten. Allerdings muss die ambitionierte Alemannia, die auf dem heimischen Tivoli in dieser Spielzeit noch keinen Punkt abgegeben hat, nach dem bitteren Pokal-Aus bei Ligakonkurrent SV Wehen Wiesbaden bei den Fans Kredit zurück gewinnen. Bei einer Niederlage würden die Kaiserstädter außerdem den Anschluss an die oberen Tabellenregionen verlieren.

"Rote Teufel" peilen Sieg gegen Frankfurt an

Der 1. FC Kaiserslautern, der nur wegen der schlechteren Tordifferenz den zweiten Rang belegt, kann mit einem "Dreier" den Druck auf Tabellenführer Freiburg aufrechterhalten. Gemessen an den bisherigen Darbietungen der "Roten Teufel" dürfte alles andere als ein Sieg gegen Aufsteiger FSV Frankfurt als Enttäuschung gelten, zumal die Hausherren im Fritz Walter-Stadion seit sechs Spielen ungeschlagen sind.

Der Tabellendritte Mainz 05 gastiert beim durchwachsen in die Saison gestarteten FC Augsburg. Bei den Schwaben steht bislang nur ein Heimsieg in der Bilanz, die Mainzer dagegen sind noch ohne Niederlage und reisen nach dem 3:1-Triumph im DFB Pokal über Bundesligist 1. FC Köln voller Selbstvertrauen nach Schwaben.

Im Bayern-Derby gegen Aufsteiger Ingolstadt hofft 1 860 München auf den zweiten Heimsieg in Folge und mehr Ruhe im Umfeld, die bisherige Überraschungsmannschaft Rot-Weiss Ahlen gastiert beim SV Wehen Wiesbaden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%