Fußball 2.Bundesliga
SC Freiburg kassiert "Last-Minute"-Pleite

Der SC Freiburg hat im Kampf um die Rückkehr in die Bundesliga eine bittere Niederlage hinnehmen müssen. Die Breisgauer unterlagen in letzter Minute 0:1 gegen den SC Paderborn, der damit die Klasse gehalten hat.

Der SC Freiburg hat im Rennen um die Rückkehr ins Oberhaus erneut daheim einen schweren Dämpfer hinnehmen müssen. Das Team des am Saisonende scheidenden Trainers Volker Finke kassierte durch das Tor von Timo Röttger in der dritten Minute der Nachspielzeit eine 0:1 (0:0)-Niederlage gegen den SC Paderborn, der dadurch zugleich den Klassenerhalt endgültig perfekt machte. Freiburg bleibt mit 54 Punkten Fünfter und muss befürchten, dass die Konkurrenten Spvgg Greuther Fürth und MSV Duisburg (je 54) im Kampf um den dritten Aufstiegsplatz mit Heimsiegen gegen Rot-Weiss Essen beziehungsweise gegen den 1. FC Köln mit drei Punkten absetzen.

Freiburg tat sich vor 18 700 Zuschauern wie schon beim unerwarteten 1:3 vor zwei Wochen gegen den stark abstiegsgefährdeten FC Carl Zeiss Jena schwer. Die Gastgeber liefen sich wiederholt in der kompakten Deckung der Paderborner fest. Lediglich Roda Antar hatte zwei gute Tormöglichkeiten, aber in der 23. Minute schlug Roel Brouwers den Kopfball Antars von der Linie, und wenig später setzte der Libanese den Ball freistehend über das Gäste-Tor. Bei Alexander Walke konnte sich der SC zudem bedanken, der gegen Benjamin Schüßler und Daniel Brinkmann rettete.

In der zweiten Hälfte erhöhte Freiburg nochmal den Druck und hatte zunächst Pech, als Alexander Iaschwili nur den Pfosten traf. Dann leitete Torhüter Walke mit einem schweren Bock das 0:1 durch Röttger ein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%