Fußball 2.Bundesliga
Schlünz kehrt gegen Lautern auf Hansa-Bank zurück

Die "Roten Teufel" empfangen zum heutigen Spitzenspiel der 2. Bundesliga Hansa Rostock mit Interimscoach Juri Schlünz, der in der vergangenen Woche Frank Pagelsdorf ablöste.

Der 1. FC Kaiserslautern trifft zum heutigen Topspiel des 13. Spieltages in der 2. Bundesliga auf Hansa Rostock. Die Rostocker, die sich in der vergangenen Woche nach zuletzt vier sieglosen Spielen in Folge von Trainer Frank Pagelsdorf trennten, wollen in Kaiserslautern unbedingt punkten, um den Anschluss zu den Aufstiegsrängen nicht völlig zu verlieren.

Mit Kaiserslautern wartet allerdings das derzeit beste Heimteam der Liga neben dem FC St. Pauli auf die Mannschaft von der Ostsee. Die Pfälzer sind mit fünf Siegen und nur einem Unentschieden bislang auf eigenem Platz noch ungeschlagen.

Bei den Hanseaten sitzt als Interimstrainer mit Juri Schlünz ein alter Bekannter auf der Bank. Zwei Mal bereits bekleidete er das Amt des Übergangstrainers, einmal war er sogar Cheftrainer. Als Nachfolger ist weiterhin Thomas Doll im Gespräch, eine Einigung mit dem ehemaligen Hansa-Spieler wurde jedoch in der vergangenen Woche von Aufsichtsratschef Horst Klinkmann dementiert, nachdem eine norddeutsche Tageszeitung bereits Vollzug gemeldet hatte.

Schlünz muss beim heutigen Spiel wegen Länderspielabstellungen auf seinen Kapitän Martin Retov sowie Djordjije Cetkovic verzichten. Des Weiteren fehlen Innenverteidiger Diego sowie Zafer Yelen und Tobias Rathgeb (beide Leisten-OP). Dafür sind Dexter Langen, Fin Bartels und Simon Tüting in den Kader gerrückt. Bei den "Roten Teufeln" kann Trainer Milan Sasic nahezu aus dem Vollen schöpfen, lediglich Moussa Ouattara, Dragan Paljic und Kevin Trapp sind noch Wackelkandidaten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%