Fußball 2.Bundesliga
Siegen trotz 2:2 in Freiburg abgestiegen

Mit einem 2:2 besiegelte der SC Freiburg am 31. Spieltag das Schicksal der Sportfreunde Siegen, die sich mit zwölf Punkten Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz aus der 2. Bundesliga verabschieden müssen.

Trotz eines Punktgewinns beim SC Freiburg stehen die Sportfreunde Siegen als erster Absteiger aus der 2. Bundesliga fest. Die Mannschaft von Trainer Hannes Bongartz kam bei den Breisgauern zwar zu einem 2:2 (1:0), kann den Rückstand von zwölf Punkten auf das rettende Ufer in den letzten drei Spielen aber nicht mehr aufholen. Die Freiburger haben nach dem Remis dagegen nur noch geringe Chancen auf die direkte Rückkehr in die Bundesliga.

Vor 11 000 Zuschauern brachte Andreas Nauroth die Gäste nach einem haarsträubenden Fehler von Benjamin Baltes in Führung (34.). Roda Antar gelang fünf Minuten nach dem Seitenwechsel der Ausgleich. Nachdem Soumaila Coulibaly die Führung des Sportclubs per Foulelfmeter noch vergeben hatte (55.), machte es Jonathan Pitroipa aus dem Spiel heraus besser (72.). Cafu gelang jedoch noch das 2:2 (81.).

Trotz anfänglicher Überlegenheit der Platzherren präsentierten sich die Siegener keineswegs wie ein Absteiger und hielten streckenweise engagiert dagegen. Nach dem Rückstand wirkten die Freiburger zudem verunsichert und brachten bis zur Pause kaum noch etwas zu Stande. Nach dem Wiederbeginn zeigten die Gastgeber dann aber ihr anderes Gesicht und dominierten die Partie.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%