Fußball 2.Bundesliga
Siegesserie der "Fohlen" reißt im West-Schlager

Borussia Mönchengladbach hat sich zum Abschluss des zehnten Spieltags der 2. Bundesliga vor heimischem Publikum 2:2 vom dezimierten 1. FC Köln getrennt. Die "Fohlen" sind weiter Tabellenführer, Köln bleibt Siebter.

Die Siegesserie von Tabellenführer Mönchengladbach in der 2. Bundesliga ist ausgerechnet gegen den Erzrivalen 1. FC Köln gerissen. Im 75. rheinischen Derby kamen die "Fohlen" nach zuvor sechs Siegen in Folge nicht über ein 2:2 (0:0) gegen die Kölner hinaus und verpassten in einem turbulenten Spiel die Chance, ihren Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz auf vier Punkte zu vergrößern. Zudem war es nach sieben Heimsiegen gegen die "Geißböcke" die erste Punkteteilung seit 1995. Die Kölner haben vier Zähler Rückstand auf die Aufstiegsplätze.

Nationalstürmer Oliver Neuville hatte die Borussen zum Auftakt von spektakulären neun Minuten 1:0 in Führung gebracht (57.). Nachdem die Kölner durch Youssef Mohamad (60.) und Nationalspieler Patrick Helmes (62.) das Spiel gedreht zu haben schienen, traf der Belgier Filip Daems in seinem ersten Spiel nach 16-monatiger Verletzungspause zum 2:2 (65.). Kölns Aleksandar Mitreski sah in der 61. Minute zudem wegen Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Vor 54 067 Zuschauern im erstmals in dieser Saison ausverkauften Borussia-Park zeigten beide Mannschaften in der ersten Halbzeit zunächst eine der tollen Kulisse überhaupt nicht angemessene Leistung. Nach der 14-tägigen Länderspielpause war vom zuvor herzerfrischenden Offensivfußball der Borussen überhaupt nichts zu sehen, und das, obwohl Trainer Jos Luhukay seine Mannschaft nur auf einer Position verändert hatte. Gegenüber dem 5:0-Erfolg in Koblenz ersetzte der Belgier Daems in der Innenverteidigung Steve Gohouri. Der Hüne von der Elfenbeinküste war nach einem nächtlichen Disko-Besuch ausgerechnet in Köln ebenso wie Soumaila Coulibaly aus dem Kader gestrichen worden.

Erst in der zweiten Halbzeit nahm die Partie merklich Fahrt auf und zeigte endlich den erhofften Derby-Charakter. Nach einem Eckball von Marcel Ndjeng verlängerte Sascha Rösler mit dem Kopf auf Nationalstürmer Oliver Neuville, der aus einem Meter sein fünftes Saisontor erzielte.

Die Kölner schlugen aber postwendend zurück, als Mohamad nach einem Freistoß von Adil Chihi per Kopf zum 1:1 traf. Eine Minute später musste Mitreski zu Unrecht vorzeitig in die Kabine, doch aus dem folgenden Freistoß der Gladbacher schlugen dann die Kölner Kapital, als Helmes einen Konter zum 1:2 abschoss. Wieder nur drei Minuten später gelang dann Daems aber wieder der Ausgleich für die Borussen, als er im Nachsetzen den Ball über die Linie drückte, den zuvor Faryd Mondragon gegen Patrick Paauwe noch abgewehrt hatte. In der Folgezeit drückten die Borussen dann in Überzahl auf den dritten Treffer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%