Fußball 2.Bundesliga
Spitzenreiter Mainz „ganz unten“ zu Gast

Im Montagsspiel des 15. Zweitliga-Spieltages erwartet der Tabellenletzte FSV Frankfurt den Tabellenführer FSV Mainz 05. Doch Frankfurt hat bereits gegen große Teams überzeugt.

Gemeinsam haben die beiden Teams derzeit nur das Vereinskürzel "FSV". Ansonsten trennen den FSV Mainz 05 und den FSV Frankfurt in der 2. Bundesliga vor dem Monatgspiel des 15. Spieltags (20.15 Uhr/live im DSF und bei Premiere) Welten. Während Mainz als Tabellenführer sicheren Schrittes Richtung Aufstieg marschiert, droht Frankfurt wieder in die 3. Liga abzustürzen. Die Hessen belegen den letzten Tabellenrang. Bereits fünf Punkte fehlen bis zum rettenden Ufer.

Auch die Statistik kann den Frankfurtern keinen Mut machen. Aus den bisherigen zwei Zweitliga-Begegnungen ging der Aufsteiger beide Male als Verlierer vom Platz. Außerdem forderte Trainer Jörn Andersen von seinen Mainzern "eine kleine Wiedergutmachung" für das 2:2 gegen den FC St. Pauli. Auch auf den Heimbonus kann Frankfurt nicht uneingeschränkt setzen, immerhin wollen rund 6 000 Mainzer Fans in die Commerzbank-Arena reisen.

Positiv dürfte die Hausherren aber stimmen, dass Trainer Tomas Oral auf alle Spieler zurückgreifen kann. Zudem gibt es einen weiteren Grund zur Hoffnung: Bisher hat Frankfurt keinen Respekt vor großen Namen gezeigt. In dieser Spielzeit trotzten die Hessen bereits Duisburg, Nürnberg und Rostock einen Punkt ab.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%