Fußball 2.Bundesliga
Toppmöller schließt Trainer-Amt beim FCK aus

Klaus Toppmöller will nie den 1. FC Kaiserslautern trainieren. Das erklärte der Coach, der als Spieler für die "Roten Teufel" jahrelang aktiv war, in einem Zeitungs-Interview.

Der 1. FC Kaiserslautern ist und bleibt für Klaus Toppmöller eine Herzensangelegenheit, doch ein späteres Trainerengagement beim jetzigen Zweitligisten hat der Übungsleiter der georgischen Nationalmannschaft kategorisch ausgeschlossen. "Ich möchte als Rentner in der Pfalz meine Ruhe haben und nicht immer auf Menschen treffen, die sagen: Ist das nicht der, der mit unserem FCK abgestiegen ist?", sagte der 55-Jährige der Hamburger Morgenpost. Toppmöller bestritt in seiner aktiven Zeit 204 Bundesliga-Spiele für die "Roten Teufel" und war in den vergangenen Jahren immer wieder als Coach des Klubs im Gespräch.

Derzeit betreut Toppmöller die Nationalmannschaft Georgiens und trifft mit seinem Team am kommenden Samstag (20.00 Uhr/live im ZDF) in Rostock auf die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). "Wir wollen gewinnen, aber dafür müsste alles perfekt laufen. Alles ist möglich, aber ich wäre schon froh, wenn wir uns Respekt erarbeiten", erklärte der Trainer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%