Fußball 2.Bundesliga
TuS Koblenz vorläufig ohne Vereinsführung

Beim abstiegsbedrohten Zweitligisten TuS Koblenz sind der Vorstandsvorsitzende Rüdiger Sterzenbach und sein Stellvertreter Dirk Zimmer zurückgetreten.

Der TuS Koblenz rutscht immer tiefer in die Krise. Beim abstiegsbedrohten Zweitligisten sind der Vorstandsvorsitzende Rüdiger Sterzenbach und sein Stellvertreter Dirk Zimmer zurückgetreten. Das teilte der Klub am Samstagnachmittag offiziell mit. Der Verein werde zunächst kommissarisch von den Vorstandsmitgliedern Hans Dill, Rolf Schmitz und Joachim Benner geführt.

Die Entscheidung zum Rücktritt sei bereits am Donnerstagabend im Rahmen einer Vorstandssitzung getroffen worden, erklärte Zimmer dem SWR. Man habe vor dem wichtigen Spiel gegen den FC Ingolstadt, das die TuS am Freitag mit 0:1 verlor, keine Unruhe in die Mannschaft bringen wollen und die Rücktrittserklärung deshalb zurückgehalten.

Auf der TuS-Mitgliederversammlung am 1. Dezember hatte sich Sterzenbach noch kämpferisch gegeben und wollte die Schulden des Vereins weiter abbauen. Den Verein plagen Verbindlichkeiten in Höhe von 600 000 Euro. Koblenz liegt derzeit mit 14 Punkten auf dem 16. Tabellenrang.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%