Fußball 2.Bundesliga
Warmer Empfang für Robin Dutt

Der neue Trainer des SC Freiburg, Robin Dutt, ist beim Trainingsauftakt des Zweitligisten mit viel Applaus begrüßt worden. Rund 500 Anhänger bereiteten dem Coach und Rückkehrer Ali Günes einen herzlichen Empfang.

Herzlicher Empfang für Robin Dutt: Der neue Coach ist als Nachfolger von "Urgestein" Volker Finke beim Trainingsauftakt des Zweitligisten SC Freiburg mit viel Applaus begrüßt worden. Rund 500 Fans bereiteten Dutt am Montagvormittag einen herzlichen Empfang. "Es hat gut getan, so empfangen zu werden", erklärte Dutt und sagte: "Ich habe mich unwahrscheinlich auf den Verein und die Mannschaft gefreut." Der erste offizielle Auftritt des 42-Jährigen in Freiburg war mit Spannung erwartet worden, nachdem der Abgang von Finke nach 16 Jahren bei etlichen Anhängern für Verstimmung gesorgt hatte. Um Finke doch noch zu halten, hatten einige Fans ungeachtet der bereits feststehenden Verpflichtung von Dutt die Initiative "Wir sind Finke" gegründet.

Das Wort Aufstieg wollte Dutt als Zielsetzung allerdings noch nicht in den Mund nehmen. "Wir sitzen natürlich nicht in der Kabine und wollen Achter oder Neunter werden. Aber wir sollten in der Öffentlichkeit bescheiden auftreten", erklärte der ehemalige Coach des Regionalligisten Stuttgarter Kickers. Der Erfolg solle Hand in Hand mit attraktiven und gutem Fußball gehen, forderte Dutt weiter.

Beim Auftakt am Montag konnte Dutt, der zuletzt den Regionalligisten Stuttgarter Kickers trainiert hatte, bereits die vorerst letzte Neuverpflichtung der Freiburger begrüßen. Ali Günes kehrt nach sieben Jahren in der Türkei in den Breisgau zurück. Der 28 Jahre alte türkische Mittelfeldspieler kommt ablösefrei vom Traditionsklub Besiktas Istanbul nach Baden.

Zudem unterschrieb Daniel Schwaab seinen ersten Profivertrag beim SC Freiburg. Der 19-Jährige absolvierte in der vergangenen Saison 27 Spiele für die Profimannschaft. "Unsere Personalplanungen sind damit zu 95 Prozent abgeschlossen", meinte Dutt, der seine Mannschaft ab Donnerstag in ein einwöchiges Trainingslager nach Schruns/Österreich bittet. Vom 14. bis 19. Juli ist dann ein zweites Camp in Klein-Aspach geplant.Dagegen fehlten bei der ersten Übungseinheit Jonathan Pitroipa und Wilfried Sanou, da sich ihre Rückflüge aus Burkina Faso verspätet hatten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%