Fußball 2.Bundesliga
Wehen setzt Manager Bruno Hübner vor die Tür

Zwei Tage vor dem Aufsteigerduell bei 1 899 Hoffenheim hat Zweitligist SV Wehen Wiesbaden seinen Manager Bruno Hübner entlassen. Zuletzt war aufgrund der mangelhaften Transfer- und Stadionpolitik Kritik aufgekommen.

Nach einer Pannenserie im Management des Zweitliga-Aufsteigers SV Wehen Wiesbaden hat das Präsidiumsmitglied Markus Hankammer seinen Manager Bruno Hübner entlassen. Zuvor war bereits PR-Berater Dirk Scharrer vor die Tür gesetzt worden.

"Wir hatten unterschiedliche Auffassungen hinsichtlich unserer Ziele", meinte Hankammer bezugnehmend auf die überraschende Entlassung von Hübner, der 21 Jahre lang als Spieler und Funktionär dem SV Wehen Wiesbaden verbunden war. Hübner meinte: "Der Knackpunkt war das Stadion. Die Diskussionen haben sich einfach zu lange hingezogen." Hübners Aufgaben wird nun der sportliche Leiter Djuradj Vasic übernehmen.

Falsche Zuschauerzahl beim Pokalspiel

Zuletzt reihten sich die Pannen beim Aufsteiger aneinander. Zunächst musste am Dienstag Scharrer gehen, da dieser eigenmächtig beim Pokalspiel gegen den deutschen Meister VfB Stuttgart in Mainz (1:2) eine falsche Zuschauerzahl präsentiert hatte. Statt der verlautbarten 15 200 Besuchern waren nach einem Bericht des Wiesbadener Kurier tatsächlich nur etwas weniger als 10 000 Fans zum Pokalhit gekommen.

"Das ist eine Lachnummer und eine Behauptung des Pressesprechers. Wir hatten vor dem Pokalspiel Probleme mit dem Ticketing-System. Deshalb konnten wir keine verlässliche Zuschauerzahl angeben. Es gab aber eine intern abgestimmte Schätzung", sagte Scharrer.

Als größte Schwachstelle von Hübner stellte sich offenbar dessen magere Transfer- und Stadionpolitik heraus. Ohnehin hatte der Zweitliga-Neuling in der Saisonvorbereitung für Kopfschütteln gesorgt. So dauerte es beim zeitlich knapp kalkulierten Stadion-Neubau in Wiesbaden einen Monat, ehe die Bagger an die Arbeit gegangen waren. Zudem richtete der Klub ein Fanfest mit Spielern aus, hatte aber weder Teamposter noch Autogrammkarten dabei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%