Fußball 3.Liga
Aalen behält bei Torfestival die Oberhand

Am 30. Spieltag der 3. Liga hat der VfR Aalen einen 4:3 (3:3)-Erfolg gegen Dynamo Dresden verbuchen können. Bader erzielte in der 58. Minute das Siegtor für die Hausherren.

Der VfR Aalen hat nach drei deftigen Niederlagen eine Kehrtwende im Kampf gegen den Abstieg aus der 3. Liga geschafft. Beim Tag der offenen Tür gewann der VfR 4:3 (3:3) gegen Dynamo Dresden und holte damit drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

4 800 Zuschauer erlebten in Aalen in den ersten 45 Minuten die bisher torreichste Halbzeit überhaupt in der 3. Liga. Aalen ging durch Robert Lechleiter (5.) und Michael Stegmayer (13.) 2:0 in Führung, Dresden glich durch Jens Truckenbrod (18.) und Sascha Pfeffer (23.) aus. Die erneute VfR-Führung durch Marco Sailer (31.) egalisierte Dobry nur drei Minuten später. Den Siegtreffer erzielte schließlich Pascal Bader in der 58. Minute.

Aalen, das zuletzt drei Niederlagen bei 1:13 Toren kassiert hatte, brachte den Erfolg mit zehn Mann über die Zeit, nachdem Vitus Nagorny wegen Beleidigung eine Zuschauers die Rote Karte gesehen hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%