Fußball 3.Liga
Aalen im Abstiegskampf ohne Kohler und Sander

Sportdirektor Jürgen Kohler und Trainer Petrik Sander sind beim Drittligisten VfR Aalen zurückgetreten. "Wir sind einfach alle nur überrascht", sagte Kapitän Christian Alder.

Drittligist VfR Aalen muss sich im Saisonendspurt nach einer neuen sportlichen Leitung umsehen. Sportdirektor Jürgen Kohler und Trainer Petrik Sander haben am Dienstagabend ihren Rücktritt eingereicht. Aalens Präsident Berndt-Ulrich Scholz hatte noch am Nachmittag betont, dass eine Trennung vom Trainer nicht in Frage komme. Wer im Saisonfinale die Mannschaft vor dem Abstieg bewahren soll, steht nicht fest. "Wir sind einfach alle nur überrascht", sagte Kapitän Christian Alder.

Der Tabellendrittletzte aus Aalen hatte zuletzt zweimal in Folge gegen direkte Konkurrenten verloren, 0:1 bei Wacker Burghausen und 1:3 bei Werder Bremen. Aalen belegt mit 35 Punkten Rang 18, der den Abstieg bedeuten würde. Der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze beträgt einen Zähler. Sander hatte erst im November des vergangenen Jahres die Nachfolge von Jürgen Kohler angetreten, der nach nur knapp drei Monaten im Amt aus gesundheitlichen Gründen kürzertreten musste und dann das Amt des Sportdirektor ausübte. Der VfR muss am kommenden Samstag gegen den Aufstiegsaspiranten SC Paderborn antreten. Es folgen Spiele beim Tabellenletzten Stuttgarter Kickers, gegen Aufstiegsaspirant Fortuna Düsseldorf sowie bei der Spvgg Unterhaching.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%