Fußball 3.Liga
Kirsten-Sohn mit Debüt im Dresdner Tor

Torhüter Benjamin Kirsten, Sohn des ehemaligen Nationalstürmers Ulf Kirsten, wird am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf voraussichtlich sein Debüt im Tor von Dynamo Dresden geben.

Benjamin Kirsten steht vor seinem Debüt bei Drittligist Dynamo Dresden. Der Sohn des 100-maligen Auswahlstürmers Ulf Kirsten (DDR 49, DFB 51) soll am Samstag bei Fortuna Düsseldorf erstmals im Tor des sächsischen Traditionsvereins stehen.

Der etatmäßige Torwart Axel Keller laboriert derzeit an einer Leistenzerrung, sein Einsatz bei der um den Zweitliga-Aufstieg kämpfenden Fortuna ist fraglich. Der Kirsten-Spross war erst in der Winterpause von Trainer Ruud Kaiser nach guten Trainingsleistungen zur Nummer zwei befördert worden.

"Es wird sicher nicht einfach, frei von der Leber weg zu spielen", sagte der 21-Jährige der Sächsischen Zeitung. Sein Vater habe ihn gewarnt, dass Dresden für ihn wegen seines Namens ein heißes Pflaster werde. Benjamin Kirsten spielte in der Jugend für Dynamo, wechselte dann zu Bayer Leverkusen und fand über den Umweg Waldhof Mannheim im Sommer 2008 den Weg zurück in die Heimat.

Sein Vater, der zurzeit die Reservemannschaft von Bayer Leverkusen in der Regionalliga West als Trainer betreut, ist mit 181 Treffern der fünfterfolgreichste Torjäger in der Geschichte der Bundesliga.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%