Fußball 3.Liga
VfR Aalen trennt sich von Coach Schmitt

Der VfR Aalen hat nach dem enttäuschenden Saisonstart in der neuen 3. Liga Cheftrainer Edgar Schmitt und Co-Trainer Rainer Kraft entlassen.

Der VfR Aalen hat Cheftrainer Edgar Schmitt und Co-Trainer Rainer Kraft nach dem enttäuschenden Saisonstart in der neuen 3. Liga den Laufpass gegeben. Der sportliche Leiter Martin Braun wird vorübergehend als Interimscoach der Aalener fungieren, als offizieller Nachfolger ist nach Informationen des Fachmagazins kicker Weltmeister Jürgen Kohler im Gespräch..

"Die sportliche Entwicklung der letzten Wochen und Monate, mit zuletzt drei nicht gewonnenen Spielen, der Heimniederlage gegen RW Erfurt und dem Abrutschen auf den 14. Tabellenplatz, hat in uns die Überzeugung reifen lassen, Chef-Coach Edgar Schmitt und seinen Co-Trainer Rainer Kraft von ihren Aufgaben freizustellen", begründete VfR-Präsident Berndt-Ulrich Scholz am Mittwoch den Rauswurf der beiden Trainer.

Erwartungen nicht erfüllt

Der Aufsichtsrat und das Präsidium seien einstimmig zu der Überzeugung gelangt, dass man in der jetzigen Konstellation die gesteckten Ziele nicht erreichen könne. "Wir haben mit Edgar Schmitt und Rainer Kraft gesprochen, ihnen unsere Sicht der Dinge mitgeteilt und werden in den nächsten Tagen gemeinsam die notwendigen Gespräche führen, um eine für beide Seiten akzeptable Trennung zu vereinbaren", sagte Scholz weiter.

Der aufgrund seiner zahlreichen Tore für den Karlsruher SC im Europacup auch unter dem Namen "Euro-Eddy" bekannte Schmitt trainierte die Aalener seit Januar 2007. Trotz des verpassten Aufstiegs in die 2. Bundesliga hatte das VfR-Präsidium den Vertrag mit dem ehemaligen Angreifer im Mai diesen Jahres noch um zwei Jahre verlängert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%