Fußball
Barca-Pleite facht Diskussionen um Klinsmann an

Nach der Lehrstunde des deutschen Fußball-Meisters Bayern München beim FC Barcelona ist der Druck auf Trainer Jürgen Klinsmann noch größer geworden.

HB BARCELONA. Nach der 0:4-Pleite im Hinspiel des Viertelfinales der Champions League warnte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in seiner nächtlichen Bankettrede, "in dieser schweren Stunde rational zu bleiben und die Dinge nicht zu überdrehen, vor allem keine spontanen, unsinnigen Entscheidungen zu treffen". Der geschockte Manager Uli Hoeneß wollte vor der weiteren Spiel-Analyse "eine Nacht drüber schlafen".

Nach dem erwarteten Aus im Königsklassen-Viertelfinale, in dem im Rückspiel am 14. April keiner mehr ein Fußball-Wunder der Münchner erwartet, setzen die Bayern ihre letzte Hoffnung in die Bundesliga. "Wir müssen retten, was zu retten ist, das heißt: In den acht Spielen in der Bundesliga müssen wir jetzt trotzdem versuchen, unsere Ziele zu erreichen", führt Rummenigge aus.

Bei der Demontage durch den FC Barcelona, bei der Lionel Messi mit einem Doppelpack (9. Minute und 38.), Samuel Eto"o (13.) und Thierry Henry (43.) vor 96 000 Anhängern den Untergang der Bayern beim Aufeinandertreffen zweier Fußball-Welten besiegelten, blieben die Gäste meilenweit hinter dem eigenen Anspruch zurück. "Barca hat uns die deutlich die Grenzen aufgezeigt. Das war eine fantastische Leistung. Es ist deutlich zu erkennen, dass viel Arbeit auf uns wartet, um in Europa unter die besten Vier vorzurücken", erklärte Klinsmann, der davon überzeugt ist, dass er die Mannschaft noch erreicht.

Am 11. April setzt der Rekordmeister sein Programm gegen Eintracht Frankfurt in der Bundesliga fort, aber erst einmal geht es darum, das neueste Trauma im Camp-Nou-Stadion zu verarbeiten. Vor zehn Jahren hatten die Bayern dort in der letzter Minute das Champions-League- Finale gegen Manchester United verloren, diesmal gab es die bittere Lektion gegen Barcelona. "Das war ohne Frage eine große Blamage, was wir hier heute Abend erlebt haben", betonte Rummenigge. Dass die Münchner noch weiterkommen, ist fast unmöglich. Bislang gelang in 17 Jahren Champions League lediglich Deportivo La Coruna 2004 einmal nach einem 1:4 im Hin- ein 4:0 im Rückspiel gegen den AC Mailand. Einen Vier-Tore-Rückstand holte noch niemand auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%