Fußball
Beckham als „Zeitarbeiter“ zum AC Mailand?

Werbegag oder echte Verstärkung? Englands Fußballstar David Beckham soll von Januar bis zum Ende der Saison als "Nobel-Zeitarbeiter" beim AC Mailand spielen.

dpa MAILAND. "Ich glaube, dass er wirklich kommt. Wir sind mit seinem Berater im Gespräch und ich gehe davon aus, dass er für einige Monate kostenfrei ausgeliehen wird", sagte Milans Vize-Präsident Adriano Galliani der "La Gazzetta dello Sport".

Beckham steht derzeit bei den Los Angeles Galaxy unter Vertrag. Da der amerikanische Club die Playoff-Runde verpasst hat, ist die Saison für Beckham Ende Oktober bereits beendet. Für sein avisiertes Comeback in der englischen Nationalmannschaft benötigt der 33-Jährige jedoch dringend Spielpraxis. "Wenn er mit uns trainieren will, ist er herzlich willkommen", hatte Galliani bereits in der vergangenen Woche gesagt. Eine Verpflichtung des sechsmaligen englischen Meisters hatte er da jedoch noch ausgeschlossen.

Mehr als ein Kurz-Gastspiel soll der Engländer in Italien ohnehin nicht geben. "Unsere Mannschaft bleibt intakt, Beckham ist nur ein ganz besonderes zusätzliches Element", sagte Galliani in Mailand. Er machte auch gar keinen Hehl daraus, dass der schillernde Kicker-Star durchaus auch ein großer PR-Coup sein soll. "Beckham wird uns sicher eher mehr als weniger Zuschauer bringen", sagte Galliani. Das weltweite Interesse an der schlagzeilenträchtigen Familie Backham wird der Club von Medienzar Silvio Berlusconi geschickt zu nutzen wissen.

Während der Spielpause der amerikanischen Major League hatte der frühere Star von Manchester United und Real Madrid im Januar dieses Jahres schon einmal beim FC Arsenal mittrainiert. Dass es ihn nun zum AC Mailand nach Italien zieht, ist keine große Überraschung. "Bevor ich zu Los Angeles Galaxy gegangen bin, stand ich kurz vor einem Wechsel zu Milan", hatte Beckham in einem Fernsehinterview im vergangenen Sommer verraten.

Trainer Carlo Ancelotti will den prominenten "Zeitarbeiter" mit offenen Armen aufnehmen: "Es ist mir eine Freude. Wenn er uns vier Monate zur Verfügung stehen sollte, wäre er nicht nur in der Serie A, sondern auch im Uefa-Cup einsetzbar", meinte Ancelotti.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%